Pasta mit Spinat und Burrata

Ende letzter Woche überraschte mich Helmut mal wieder mit einem Burrata.

Pasta mit Spinat und Burrata

Untergebracht habe ich den cremig-schmelzenden Käse in einem schnelle Pasta-Gemüse-Gericht, leicht verändert nach dieser Vorlage von Georgina Fuggle. Ein schnelles und unkompliziertes Wohlfühl-Essen für einen Sonntagabend.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit Spinat und Burrata
Kategorien: Nudel, Gemüse, Käse, Italien, Schnell
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm   Pasta (P: Gnocchi sardi)
2 Essl.   Olivenöl
2 groß.   Eigelbe
1     Zitrone: abgeriebene Schale
1-2     Junge Knoblauchzehen; fein zermust
300 Gramm   TK-Blattspinat
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
1     Burrata
2 Essl.   Pinienkerne; geröstet

Quelle

  modifiziert nach
  Georgina Fuggle
  greatbritishchefs.com
  Erfasst *RK* 29.02.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Eigelbe, Zitronenschale und Knoblauch verrühren. Burrata in grobe Stücke zerteilen.

Den Blattspinat mit wenig Wasser in einen kleinen Topf geben und zugedeckt erhitzen. Sobald der Spinat aufgetaut ist, überschüssiges Wasser abgießen und den Spinat würzen.

Die Nudeln in Salzwasser kochen, abgießen (dabei etwas Kochwasser auffangen), mit dem heißen Spinat zurück in den Topf geben. Die Eigelbmischung sofort untermischen, nach Bedarf noch etwas Kochwasser zugeben. Die Hälfte Burrata untermischen, abschmecken.

Pasta auf 2 vorgewärmte Teller verteilen, restliche Burrata daraufgeben, die Pinienkerne darüberstreuen, mit Pfeffer übermahlen und sofort servieren.

Anmerkung Petra: sehr schnell gemacht, feines Pastagericht. Im Original wird deutlich weniger Spinat (75 g Babyspinat) verwendet.

=====

Print Friendly and PDF

Eine Antwort auf „Pasta mit Spinat und Burrata“

Schreibe einen Kommentar zu netzchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.