Sellerie-Sesam-Brot mit Buttermilch für eine Geburtstagsparty

Ein Brot für eine Geburtstagsparty? Nicht lieber Kuchen? Nein, kein Kuchen – denn es ist eine ganz spezielle Geburtstagsparty, zu der mich zorra kürzlich eingeladen hat. Ihr Sauerteig wird 10 Jahre alt und wir feiern eine Sauerteig-Party mit Sauerteigbroten!

Meine Sauerteige (ich habe immer einen flüssigen Weizen- und Roggensauerteig und einen festen Weizensauerteig im Kühlschrank) haben inzwischen schon fast 15 Jahre auf dem Buckel, angefangen hat es mit diesem Barm Sponge Starter. In der Zeit haben sie ein paarmal eine "Frischzellenkur" bekommen, zuletzt habe ich eine sehr aktive französische Sauerteig-"Diva" von schelli in den Weizensauerteig eingekreuzt.

Sellerie-Sesam-Brot mit Buttermilch

Ok, backen wir also ein Sauerteigbrot. Aber was für eines? Hier kam mir der Zufall in Form von diesem Sellerie-Blogpost von Magentratzerl zu Hilfe. Beim Lesen und Kommentieren fiel mir nämlich das Sellerie-Sesam-Brot ein, was ich vor Jahren gebacken hatte. Diese Kombination könnte man doch auch in ein Sauerteigbrot packen?

Gesagt, getan. Als Grundgerüst habe ich Michas Flaumiges Kartoffelbrot verwendet, das neben einem Sauerteig auch noch mit einem Poolish arbeitet. Anstelle von Kartoffeln habe ich aber aber roh geriebenen Sellerie verwendet, etwas weniger Hefe und zusätzlich gerösteten Sesam genommen. Ich wollte keinen Riesenlaib, sondern lieber 2 kleinere Brote, die in länglichen Gärkörbchen gehen durften und zusammen im Ofen gebacken wurden.

Sellerie-Sesam-Brot mit Buttermilch

Herausgekommen sind sehr gut schmeckende Brot mit krachend-knuspriger Kruste und mittlerer Porung. Der Sesam verleiht ihnen ein sehr leckeres nussiges Röstaroma, den Sellerie findet nur der Eingeweihte wieder.

Happy Birthday an die Gastgeberin Zorra mit ihrem Sauerteigi!

Die weiteren Geburtstagsgäste:

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sesam-Sellerie-Brot mit Buttermilch
Kategorien: Brot, Gemüse, Saat
Menge: 2 Brote à 700 g

Zutaten

H SAUERTEIG
19 Gramm   Weizensauerteig (100% Hydration, aufgefrischt)
190 Gramm   Weizenmehl Type T80
190 Gramm   Wasser
H VORTEIG
125 Gramm   Weizenmehl T80
125 ml   Wasser
1 1/2 Gramm   Frischhefe
H HAUPTTEIG
      Sauerteig
      Vorteig
250 Gramm   Roggenmehl Type 1150
280 Gramm   Weizenmehl Type 550
200 Gramm   Roher Sellerie; fein gestiftelt (RoKo-Reibe)
10 Gramm   Frischhefe
300-320 Gramm   Buttermilch
30 Gramm   Butter; in Flöckchen
18 Gramm   Salz
75 Gramm   Sesam

Quelle

  eigene Idee nach eienr Vorlage von grain de sel
  "Flaumiges Kartoffelbrot mit Buttermilch"
  Erfasst *RK* 03.02.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Am Vortag alle Zutaten für den Sauerteig verrühren und 16 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Zur gleichen Zeit die Zutaten für den Vorteig verrühren, 2 Stunden bei Zimmertemperatur anspringen lassen, dann 14 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

Den Sesam in einem Topf trocken rösten, bis er duftet.

Sauerteig, Vorteig, beide Mehle und den Sellerie in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Hefe und Buttermilch zugeben und 5 Minuten auf Stufe 1 verkneten, gegen Ende die Butter in Flöckchen zugeben. Sesam und Salz einrieseln lassen und weitere 5-7 Minuten auf Stufe 2-3 kneten. Der Teig löst sich vom Schüsselrand, aber nicht vom Boden.

Den leicht klebrigen Teig in eine saubere Schüssel geben und abgedeckt 90 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen, dabei alle 30 Minuten auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, auseinanderziehen und zusammenfalten (stretch & fold), dann wieder in die Schüssel geben.

Nun den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, halbieren und jeweils gorb rund formen, 5-10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Jeden Teigling zu einem ovalen Brot formen und dieses mit der Naht nach oben in ein gut bemehltes Gärkörbchen legen. Abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.

Rechtzeitig den Backofen mit einem Backstein auf mittlerem Rost auf 240°C vorheizen.

Einen großen Backschieber mit Backpapier belegen, die Brote nebeneinander daraufstürzen, die Oberfläche nach Belieben einschneiden.

Die Brote mit Dampf in den Backofen einschießen und 20 Minuten backen, dann das Backpapier entfernen und die Temperatur auf 200°C reduzieren, dabei die Türe kurz öffnen, um Dampf abzulassen. Die Brote weitere 30-35 Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun und knusprig ist.

Anmerkung Petra: Sehr schön knusprige Brote mit mittelporiger Kruste und aromatischem, nussigem Geschmack. Den Sellerie schmeckt man nicht heraus, wenn man nicht weiß, was drin ist.

=====

 

14 Antworten auf „Sellerie-Sesam-Brot mit Buttermilch für eine Geburtstagsparty“

  1. so, jetzt wird es bei mir wirklich Zeit mal Brot zu backen,
    nachdem ich vor kurzem wieder einen Bericht gesehen habe was da alles so drinnen ist
    im industriell gefertigten Brot, huiii also die E-Nummer die über bleiben nachdem Backen sind ja schon ein
    aber die vorher auch noch drinnen waren, …pfuii (sorry für den Ausdruck) aber das geht gar ned
    lg netzchen

  2. Hm, wenn ich deine herrliche Krume (und Kruste) so sehe, dann denke ich, dass ich wohl auch mal wieder ein frei geschobenes Brot backen muss – allein im Topf ist’s so bequem… 😉

  3. Liebe Sauerteigi-Patin, bei dir habe ich ja quasi das Brotbacken gelernt! Daher freut mich natürlich sehr, dass du mit diesem tollen Brot bei der Party dabei bist! Rezept ist notiert!

  4. Ein perfektes Brot – so schön anzusehen!
    Und die Tage hatte ich noch überlegt, ob ich statt Möhren mal etwas Sellerie ins Brot geben sollte… und habe mich dann nicht getraut. Aber jetzt, jetzt wirds probiert 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.