Falscher Bratreis – Asia-Blumenkohlpfanne

Blumenkohl als kalorienarmen 5:2-tauglichen Couscous-Ersatz hatte ich schon einmal vorgestellt, wir hatten ihn als Püree, heute nimmt er den Platz von Reis ein.

Falscher Bratreis

Das funktioniert erstaunlich gut 🙂 Da ich die Packung leer kriegen wollte, habe ich mehr Champignons hineingeschnibbelt als die Vorlage vorsah. Etwas Sojasauce zum Würzen fand ich neben Sambal oelek unverzichtbar.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Falscher Bratreis – Asia-Blumenkohlpfanne
Kategorien: Low Carb, Gemüse, Eiergericht, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Blumenkohlröschen
30 Gramm   Öl (3 El)
250 Gramm   Champignons; in Scheiben
250 Gramm   Möhren; gestifelt (RoKo-Reibe)
3     Frühlingszwiebeln; Grünes und Helles getrennt in
      -Ringen
      Salz
      Pfeffer
3     Eier (Kl. M)
3 Essl.   Milch
1 Teel.   Sambal oelek; nach Geschmack mehr
      Sojasauce; zum Abschmecken

Quelle

  nach
  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2016
  Erfasst *RK* 12.02.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Blumenkohl in der Küchenmaschine oder mit einem großen Küchenmesser fein hacken oder reiben (P: portionsweise im alten Thermomix zerkleinert). Mit 20 g Öl gut vermischen.

Eier, Milch, Sambal oelek und etwas Salz verquirlen.

Blumenkohl in eine große beschichtete heiße Pfanne geben und unter Rühren bei mittlerer bis starker Hitze etwa 3-5 Minuten anbraten, bis er anfängt, weich zu werden. Champignons mitbraten, dann Möhren, restliches Öl und das Weiße der Frühlingszwiebeln zugeben und unter Rühren 2 Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Gemüse an den Pfannenrand schieben. Die Eiermasse in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze stocken lassen, dabei mit einem Holzspatel zusammenschieben. Gemüse und Ei mischen, mit Sojasauce würzen und mit dem Grünen der Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Dazu weiteres Sambal oelek zum Nachschärfen servieren.

Anmerkung Petra: schönes Gemüsegericht, ergibt eine große Gemüseportion. Pro Person etwa 450 kcal. Wer drunterbleiben will, nimmt nur 2 Eier.

=====

Print Friendly and PDF

 

 

13 Antworten auf „Falscher Bratreis – Asia-Blumenkohlpfanne“

  1. ja, bei mir scheitert sowas immer an der Küchenmaschine,
    da muss wohl mal ein großes Messer herhalten,
    naja, neben Pizzaboden low carb, gibt es wie du schon gemacht hast Püree und nun auch einen Bratreis…sehr vielseitig so ein Blumenkohl wer hätte das gedacht, er selbst bestimmt auch nicht.
    lg netzchen

  2. Meine Küchenmaschine hält auch nicht ganz ein, was sie verspricht. Aber das liegt wohl eher am Alter der Maschine. Wird Zeit für eine neue 🙂
    Pizzaboden habe ich bereits getestet und war sehr lecker. Allerdings bevorzuge ich die Low-Carb-Variante mit Thunfisch im Pizzaboden.
    Viele Grüße!

  3. Ich schredder den Blumenkohl in der Moulinette, man muss eben ein paar Durchläufe machen, aber es funktioniert recht gut. Der Bratreis steht für nächste Woche auf dem Plan (direkt davor soll es nämlich ein wahrhaft riesiges Steak für uns geben und danach müssen wir auf jeden Fall ein paar Tage 5:2en ;o)
    Bisher habe ich meistens Blumenkohl als falschen Reis zu Kichererbsen-Eintöpfen gegessen, das schmeckt und passt prima.

  4. Hallo Petra,
    kannte den falschen Reis bisher nur vom Jamie Oliver. Der lässt den Blumenkohl in der Mikrowelle kurz weich werden und serviert das dann als Beilage. Dementsprechend war ich neugierig, wie das in der Pfanne wohl klappt. Was soll ich sagen, es war sehr lecker. Die Pilze habe ich zur Halbzeit unter den Blumenkohl gemischt. Mir war nicht ganz klar, wann die dazu kommen sollten. Die Möhren sind ein bisschen knackig geblieben, gut dass die so fein gestiftelt waren (Braun K3000). Insgesamt hat alles gut zueinander gepasst.
    Danke für dieses schöne Rezept.
    Liebe Grüße
    Marco

  5. Hallo Petra,
    jetzt komme ich endlich mal dazu: Dein feines Essen und diesen 1. Test mit dem gebratenen Blumenkohl als Couscous-Ersatz haben wir vergangene Woche nachgekocht! Richtig lecker! Bei dir werd ich immer wieder fündig und Herr W. hätte das Essen am nächsten Tag am liebsten 1:1 nochmal gekocht!
    Vielen lieben Dank 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.