Spitzkohlpfanne mit Tatar und zweierlei Tomaten

Die Anregung für das 5:2 taugliche 400 kcal-Gericht kam diesmal aus der FB-5:2-Gruppe, Vorlage war ein Chefkoch-Rezept.

Spitzkohlpfanne mit Tatar und zweierlei Tomaten

Ich habe die Mengen etwas abgewandelt und den robusten Weißkohl gegen zarten jungen Spitzkohl eingetauscht. So braucht das Gericht gar keine lange Schmorzeit und schmeckt richtig gut – den Teller darf man sogar zweimal füllen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spitzkohlpfanne mit Tatar und zweierlei Tomaten
Kategorien: Hackfleisch, Kohl, Gemüse, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H PFANNE
50 Gramm Getrocknete Tomaten ohne Öl
250 ml Gemüsebrühe
100 Gramm Zwiebelwürfelchen
5 Gramm Öl
300 Gramm Tatar
600 Gramm Spitzkohl (netto); in dünnen Streifen
200 Gramm Cocktailtomaten; enthäutet, in Stücken
15 Gramm Tomatenmark
1 Teel. Paprikapulver
Salz
Pfeffer
1/2 Essl. Balsamico
H JOGHURT
1 Knoblauchzehe; mit
1 Prise Salz fein zermust
150 Gramm Naturjoghurt (P: sahnig)

Quelle

modifiziert nach
KochMaus667
Chefkoch
Erfasst *RK* 30.09.2015 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die getrocknete Tomaten etwa 30 Minuten in der heißen Gemüsebrühe einweichen, dann abtropfen lassen, die Brühe dabei auffangen. Die gequollenen Tomaten in Stückchen schneiden. Den Joghurt mit der fein zermusten Knoblauchzehe verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Öl in einem weiten Topf erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen. Das Tatar zugeben und krümelig braten. Dann nach und nach die Kohlstreifen zugeben, immer wieder durchrühren, dabei salzen, am Schluss das Tomatenmark mit unterrühren. Wenn der Kohl zusammengefallen ist, die Tomaten-Gemüsebrühe angießen, mit Paprika würzen und so lange schmoren, bis der Kohl weich ist. Das dauert bei jungem Spitzkohl nur etwa 10 Minuten, bei Weißkohl entsprechend länger.

Nun die Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.

Die Spitzkohlpfanne mit dem Joghurt servieren.

Pro Person (2 üppige Teller) gut 400 kcal.

=====

5 Antworten auf „Spitzkohlpfanne mit Tatar und zweierlei Tomaten“

  1. Ich bin eher stiller Leser hier (das allerdings schon eine ganze Weile :)), wollte aber doch mal loswerden, dass ich deine 5:2-Rezepte ganz famos finde. Ich mache zwar kein 5:2, bin aber immer auf der Suche nach guten, leichten Rezepten für den Feierabend, die satt machen, nicht allzu viel Aufwand erfordern und trotzdem nicht langweilig werden. Bin hier schon oft fündig geworden! Kohl liebe ich eh, also wird es diese Pfanne sicherlich alsbald geben.

  2. ich finde die 5:2-Rezepte auch super, obwohl mir Diäten wurscht sind, gerade weil sie s o simpel und alltagstauglich ausfallen. Das hier finde ich total gut, wird nachgemacht (vielleicht mit etwas mehr Rind ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.