Gemüse-Kartoffel-Gröstl mit Bratwurst

Helmut drückte mir fettarme Bratwürstchen in die Hand, die er spontan erstanden hatte und meinte: dir fällt bestimmt etwas dazu ein 😉

Gemüse-Kartoffel-Gröstl mit Bratwurst

Diese deftige Pfanne entstand dann nach dem Prinzip: mal gucken, was Garten, Kühlschrank und Keller so hergeben. Zwei allerletzte kleine Zucchini aus eigener Ernte habe ich hineingeschnibbelt, außerdem fanden sich noch Frühlingszwiebeln und rote Paprika, die kleinen Kirschtomätchen kann ich immer noch frisch vom Strauch ernten.

Die (festkochenden) Kartoffeln habe ich schon am Vortag als Pellkartoffeln gekocht. Dabei macht man sich das Prinzip der resistenten (bzw. retrogradierten) Stärke von gekochten, abgekühlten und wieder erhitzten Kartoffeln zunutze, die vom Körper nicht komplett verwertet werden kann und deshalb mit weniger Kalorien zu Buche schlägt als man erwarten würde (dazu auch diese Quelle).

Es ist auch bei diesem Gericht wieder erstaunlich, was man sich für 5:2 taugliche 400 kcal alles auf den Teller laden kann 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Kartoffel-Gröstl mit Bratwurst
Kategorien: Gemüse, Kartoffel, Wurst, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

300 Gramm   Kartoffeln, am Vortag als Pellkartoffeln gekocht
20 Gramm   Öl
100 Gramm   Frühlingszwiebeln; in 4 cm Stücken
150 Gramm   Kleine Zucchini; in Scheibchen
300 Gramm   Rote und/oder gelbe Paprika (netto); in Streifen
200 Gramm   Kirschtomaten; halbiert
250 Gramm   Fettreduzierte Bratwurst; in 1 cm Scheiben (100
      -g 93 kcal)
1 Essl.   Gehackte Petersilie

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 06.10.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden.

Zwei Pfannen bereitstellen, in jeder 10 g Öl erhitzen. In einer die Kartoffelscheiben möglichst einlagig anordnen und braten, bis die Unterseite gebräunt ist, dann wenden und weiterbraten, salzen.

In der anderen Pfanne die Frühlingszwiebeln anbraten, dann Zucchini dazugeben, weiterbraten. Nun die Paprikastreifen zugeben und unter gelegentlichem Rühren braten, bis das Gemüse gar ist, dabei salzen und pfeffern.

Die Wurststückchen zu den Kartoffeln geben, unter vorsichtigem Wenden braten, bis die Wurst heiß und leicht gebräunt ist.

Die Tomaten zur Gemüsepfanne geben und heiß werden lassen. Den Inhalt der Gemüsepfanne zu den Kartoffeln geben, alles vorsichtig mischen, mit Petersilie bestreuen und servieren.

Anmerkung Petra: deftiges Essen, pro Person gut 400 kcal, wobei am Vortag gekochte Kartoffeln resistente Stärke enthalten und daher nicht so viele Kalorien liefern, wie man erwarten würde.

=====

3 Antworten auf „Gemüse-Kartoffel-Gröstl mit Bratwurst“

Schreibe einen Kommentar zu Micha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.