Quiche mit Champignons, Lauch und Räucherforelle

Auch ein langer Urlaub geht mal zu Ende 😉 Wir sind gut erholt und mit neuem Tatendrang nach Hause zurückgekommen, wo wir uns gleich im leicht verwilderten Garten austoben konnten.

Quiche mit Champignons, Lauch und Räucherforelle

Mit im Gepäck waren noch ein paar Lebensmittelreste, von denen ich einige gleich in diese feine Quiche packen konnte: geräucherte Forellenfilets, etwas durchwachsener Speck, ein angebrochenes Döschen Crème fraîche.

Quiche mit Champignons, Lauch und Räucherforelle

Das Wetter hat heute tatsächlich nochmal ein Mittagessen draußen bei angenehmen Temperaturen ermöglicht: so darf es gerne noch ein Weilchen bleiben 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quiche mit Champignons, Lauch und Räucherforelle
Kategorien: Kuchen, Pikant, Fisch, Gemüse, Pilz
Menge: 1 Quiche*

Zutaten

H TEIG
270 Gramm   Butterblätterteig (32cm Durchmesser) (oder
      -ein Quicheteig nach Wahl)
H BELAG
50 Gramm   Durchwachsener Speck; in Streifchen
1/2 Essl.   Öl
400 Gramm   Champignons; in Scheibchen
1     Lauchstange; in feinen Streifen (200 g netto)
1 Essl.   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
250 Gramm   Geräucherte Forellenfilets; ohne Haut und Gräten;
      -grob zerpflückt
1     Eiweiß; zum Bestreichen
H GUSS
150 Gramm   Crème fraîche
125 Gramm   Milch
1     Eigelb
2     Eier
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  stark modifiziert nach
  Sabine Sälzer
  Fisch
  Erfasst *RK* 15.09.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

*für eine Quicheform von 28 cm Durchmessern.

Den Backofen mit einem Rost auf unterster Schiene auf 220°C vorheizen.

Den Speck mit dem Öl in einer Pfanne ausbraten. Die Hitze erhöhen, die Pilze und den Zitronensaft zugeben und durchrühren. Sobald die Champignons etwas Wasser abgeben, den Lauch zugeben und alles etwa 5 Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen.

Den Butterblätterteig samt dem unterliegenden Backpapier in die Form drücken. Den Boden mit Eiweiß bepinseln, mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Die zerpflückten Forellenfilets mit der Champignonmasse mischen. Alle Zutaten für den Guss mit einem Schneebesen verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Füllung gleichmäßig auf dem Boden verteilen, den Guss darübergießen.

Die Forellenquiche in den Backofens schieben und etwa 35-40 Minuten backen, bis der Rand knusprig und die Oberfläche goldbraun ist.

Anmerkung Petra: ausgesprochen feine Quiche, Zutaten harmonieren hervorragend. Dazu passt ein grüner Salat.

=====

Print Friendly and PDF

7 Antworten auf „Quiche mit Champignons, Lauch und Räucherforelle“

  1. Danke liebe Sabine, sie hat uns in der Tat ausgezeichnet gefallen! Ich muss auch unbedingt noch einen Salat mit Räucherforelle wiederholen, den ich zu Kathis Ankunft spätabends gemacht hatte – um 23.30 war beim besten Willen kein ordentliches Foto mehr in den Kasten zu bringen 😉

  2. Och schade, zu spät gesehen, jetzt habe ich schon den Schinkenspeck zum Lauch für Badische Lauchtorte eingekauft….also Knoten ins Ohr und für demnächst vormerken.
    Ich freue mich nach Eurem und unserem Urlaub auf leckere neue Rezepte!!!!
    Viele Grüsse aus dem völlig verregneten kalten Hessen, Brigitte

  3. Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Ich habe den Speck weggelassen und die Menge an Räucherforelle reduziert, aber es hat trotzdem fantastisch geschmeckt! Das Rezept kommt auf jeden Fall in die Alltagsküche 🙂

    1. Wie schön! Ich könnte die Quiche auch mal wieder backen – eine vom Mann selbst gefangene und geräucherte Forelle ist noch im Vorrat 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Brigitte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.