Kalte Blumenkohlsuppe mit marinierten weißen Bohnen und Basilikum

Ganz Deutschland stöhnt über die Hitze – hier bei uns im Garten findet sich glücklicherweise immer ein schattiges Plätzchen unter den Bäumen.

Kalte Blumenkohlsuppe mit marinierten weißen Bohnen und Basilikum

Am letzten 5:2-Fasten-Donnerstag hatte ich es mir besonders leicht gemacht: schon morgens wurde eine Blumenkohl-Buttermilchsuppe fertig gekocht und kalt gestellt, weiße Bohnen durften im Kühlschrank marinieren. So blieb der Nachmittag mal komplett zum Lesen und Faulenzen 😉 Als Helmut hungrig nach Hause kam und noch keinerlei Küchenaktivitäten sah, wurde er schon leicht panisch – ich konnte ihn aber schnell mit diesem sommerlichen Gericht besänftigen 😉

Weitere kalte Suppen für heiße Tage im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Blumenkohlsuppe mit marinierten weißen Bohnen und Basilikum
Kategorien: Suppe, Gemüse, Kalt, Lowcal
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Blumenkohlröschen
75 Gramm   Zwiebelwürfelchen
1     Knoblauchzehe; gehackt
25 Gramm   Olivenöl
200 ml   Gemüsebrühe
1 Teel.   Milder Curry
500 ml   Buttermilch
1/2     Bio-Zitrone: Saft und abgeriebene Schale
      Salz
      Pfeffer
250 Gramm   Weiße Bohnen aus der Dose
1/2 Bund   Basilikum (P: kleinblättriges)

Quelle

  modifiziert nach
  Brigitte
  Erfasst *RK* 05.07.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

15 g Olivenöl in einen großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen, dann die Blumenkohlröschen dazugeben und kurz mitdünsten. Das Currypulver unterrühren, dann mit heißer BRühe aufgießen. Den Blumenkohl zugedeckt in etwa 15 Minuten weich dünsten, dabei nach Bedarf noch etwas Wasser zugießen.

Den Topfinhalt mit dem Stabmixer fein pürieren, dabei die Buttermilch zugeben. Die Suppe mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

Die gut abgespülten und abgetropften Bohnen mit Zitronenschale, etwas Zitronensaft und 10 g Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Zum Servieren die Suppe in tiefe Teller füllen, einige Bohnen zugeben und mit Basilikum dekorieren.

Anmerkung Petra: ergibt eine üppige Portion, etwa 400 kcal. Sehr erfrischend an heißen Tagen.

=====

Print Friendly and PDF

4 Antworten auf „Kalte Blumenkohlsuppe mit marinierten weißen Bohnen und Basilikum“

  1. Sehr lecker – wir haben eine Portion lauwarm, die andere kalt gegessen. Und die mariniertenBohnen sind toll – die wird es auch häufiger geben, auch unabhängig von der Sulppe!
    LG
    Connie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.