Asia-Zoodles

Nach den Tomaten-Zoodles mit Parmesan-panierten Shrimps habe ich mir diesmal ein asiatisches Rezept für die Zucchini-Nudeln herausgesucht. Grobe Vorlage war wieder Skinnytaste, ich habe das Rezept aber doch etwas abgewandelt.

Asia-Zoodles

Egal, an was für ein Rezept man sich hält: die Sauce sollte vor der Zugabe der rohen Zucchini-Nudeln ziemlich dick und konzentriert sein. Sobald man die Zoodles hineingibt und erhitzt, geben diese nämlich Flüssigkeit ab, wie man hier gut sehen kann.

Schon beim ersten Versuch mit den Gemüsenudeln waren wir begeistert, auch hier kann ich wieder eine dicke Empfehlung aussprechen: ein richtig leckeres Gericht, was angenehm satt macht  und mit etwa 400 kcal gut in meinen 5:2 Plan passt 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Asia-Zoodles
Kategorien: Gemüsenudel, Asien, Hähnchen
Menge: 2 Personen

Zutaten

H SAUCE
120 ml   Hühnerbrühe
1/2 Essl.   Shaoxing-Reiswein
1 Essl.   Austernsauce
1 Essl.   Tamari
H ZUM BINDEN
15 Gramm   Speisestärke
2 Essl.   Hühnerbrühe
H ZOODLES
500 Gramm   Zucchini (2 mittlere)
200 Gramm   Champignons; in Scheiben
1 Spritzer   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
10 Gramm   Öl
2     Hähnchenbrustfilets à 140 g; in Streifen
3     Frühlingszwiebeln; in Ringen
1 Teel.   Geriebener Ingwer
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
150 Gramm   Möhren; in Stiften
200 Gramm   Babyspinat

Quelle

  eigenes Rezept nach einer Idee von Skinnytaste
  Erfasst *RK* 24.06.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zucchini nach der bevorzugten Weise zu Zucchininudeln verarbeiten.

Alle Zutaten für die Sauce verrühren. Die Speisestärke in Brühe suspendieren.

Eine große Pfanne erhitzen. Die Champignons ohne Fett hineingeben und unter Rühren braten, dabei einen Spritzer Zitronensaft zugeben. Wenn die austretende Flüssigkeit verdampft ist, die Champignons aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. 5 g Öl in der Pfanne erhitzen. Das Hähnchenfleisch darin anbraten, salzen und pfeffern, aus de Pfanne nehmen und zu den Champignons geben.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauch darin anschwitzen, dann die Möhren und den Spinat zugeben, kurz umrühren. Mit der Brühe aufgießen, zum Kochen bringen und mit der Speisestärke binden. Die Sauce soll dick und konzentriert sein. Die Zucchininudeln zugeben und in der Sauce erhitzen, dabei mehrfach wenden. Zum Schluss Hähnchenfleisch und Champignons unterrühren, nochmal abschmecken.

Anmerkung Petra: fanden wir sehr gut. Pro Person etwa 400 kcal

=====

Print Friendly and PDF

10 Antworten auf „Asia-Zoodles“

  1. Hach, das kommt wie gerufen! Spiralschneider soeben aus dem Winterschlaf geholt. Meine Eltern sind heute noch da – und da sollte es aus gesundheitlichen Gründen low-carb sein. Ich weiß schon, dass sie begeistert sein werden als alte Zucchini-Fans.
    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Hallo Petra, ich meinte eher die Karottenstifte oder generell Gulienne. Für die Zoodles hab ich meinen Spirelli ☺
    Dein blog ist übrigens sehr inspirierend.
    Heiße Grüße aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.