Kalbstafelspitz mit Bratkartoffelsalat

Lange hatte ich überlegt, was ich wohl mit einem Stück Kalbstafelspitz anstellen könnte, der in der Tiefkühltruhe noch auf's Verwerten wartete. Ein weiteres Stück aus gleicher Bezugsquelle (Österreich) hatte ich geschmort und war mit dem Rezept nicht 100% glücklich, da das Fleisch etwas fest geblieben war. So waren die Erwartungen nicht allzu hoch.

Kalbstafelspitz mit Bratkartoffelsalat

Schließlich stieß ich auf Tafelspitz mit Bratkartoffelsalat, ein Rezept von Jörg Sackmann aus dem ARD Buffet, hierfür sollte der Tafelspitz bei Niedertemperatur einige Stunden garen. Für den Tag war schlechtes Wetter vorhergesagt, das sollte also für einen richtigen Holzkistensonntag passen.

Helmut hatte dann allerdings die Idee, bei schönem Neuschnee vorher noch eine kleine Schneeschuhwanderung einzuschieben, die sich dann doch etwas länger hinzog, als gedacht. Egal, gab's das Essen halt etwas später 😉

Beim Aufschneiden des Bratens und der ersten Kostprobe waren wir dann absolut positiv überrascht: superzartes rosafarbenes Fleisch, köstlich!

Die mit Gurken, Zwiebel, Kapern und Kräutern aromatisierte Joghurt-Mayonnaise ist reichlich bemessen, hiervon habe ich nur etwa die Hälfte gebraucht, zumal der Romanasalat nochmal separat mit Vinaigrette angemacht wird. Die Kombination mit den knusprigen Bratkartoffeln hat uns aber vorzüglich geschmeckt, das ist sicher auch ein schönes Sommeressen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalbstafelspitz mit Bratkartoffelsalat
Kategorien: Fleisch, Kalb, Beilage, Salat
Menge: 2 Personen

Zutaten

H TAFELSPITZ
400 Gramm   Kalbstafelspitz (P: 750 g*)
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Butterschmalz
H KARTOFFELN
300 Gramm   Kleine Kartoffeln, fest kochend (P: Amandines)
1 Essl.   Rapsöl
      Salz
      Pfeffer
H JOGHURT-MAYONNAISE
1 Teel.   Rapsöl
1     Zwiebel; fein gewürfelt
1     Knoblauchzehe; fein gewürfelt
2     Essiggurken; fein gewürfelt
2 Essl.   Einlegeflüssigkeit von den Essiggurken
1 Essl.   Kapern; gehackt
2 Essl.   Glatte Petersilie; gehackt
1 Zweig   Thymian; Blättchen gehackt
1     Eigelb
1 Teel.   Scharfen Senf
1 Teel.   Weißer Balsamico
100 ml   Olivenöl
2 Essl.   Griechischer Joghurt
H SALAT
1     Mini-Romanasalat
1-2 Essl.   Balsamico
1 Essl.   Brühe
2-3 Essl.   Rapsöl
6     Radieschen
6     Kirschtomaten

Quelle

  modifiziert nach
  Jörg Sackmann
  Erfasst *RK* 24.02.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 80 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Den Tafelspitz parieren (P: ich habe zum Braten den Fettdeckel belassen, diesen kreuzweise eingeschnitten), kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Butterschmalz von allen Seiten gut anbraten.

Das Fleisch in eine ofenfeste Form legen und für etwa 4-5 Stunden in den Backofen schieben (P: 5 Stunden).

Die Kartoffeln waschen, schälen und mit einem Gemüsehobel in etwa 2 mm dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, dann auf einem Sieb abtropfen lassen. 1 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben goldgelb und knusprig braten. Die Kartoffeln auf ein Küchenpapier geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zwiebeln in einer Pfanne mit 1 TL Rapsöl anschwitzen. Gurken, Kapern, Knoblauch und Kräuter zu den Zwiebeln geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Für die Mayonnaise Eigelb mit Senf und Balsamico vermengen. Anschließend 2 EL Gurkensaft (Einlegeflüssigkeit) hinzugeben. Das Olivenöl in kleinen Mengen nach und nach hineinrühren. Den Joghurt hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zwiebel-Gurken-Kapern-Mischung nach dem Abkühlen unter die Joghurt-Mayonnaise hinzugeben.

Den Romanasalat putzen, waschen, trocken schleudern und in kleine Stücke schneiden. Aus Balsamico, Brühe, Rapsöl, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren. Den Romanasalat mit der Vinaigrette marinieren.

Den fertigen Kalbstafelspitz in sehr dünne Scheiben aufschneiden.

Salat, Fleischscheiben, Mayonnaise und Bratkartoffeln in mehreren Schichten auf Portionstellern anrichten. Zum Schluss mit halbierten Tomaten und geviertelten Radieschen garnieren.

Anmerkung Petra: Wunderbar! Zartes, saftiges Fleisch, schöne Salat-Kombination. Die Joghurt-Mayonnaise ist sehr reichlich, ich habe nur etwa die Hälfte für den Salat benötigt.

*Mein Tafelspitz hatte 750 g, den Rest anderweitig verwendet.

=====

5 Antworten auf „Kalbstafelspitz mit Bratkartoffelsalat“

  1. Ein wunderbar rosa gebratenes Fleisch und eine schöne Anregung. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, einen Tafelspitz so wie Roastbeef rosa zu braten, da ich die Befürchtung hätte, dass er trocken und hart wird….

  2. Prima. Mit Kalbstafelspitz habe ich auch schon sehr stark unterschiedliche Erfahrungen gemacht, von butterzart bis zäh… deine 5-Stunden-Version klingt wie geschaffen für mich 🙂 nehme ich mir gleich mal, mit, das Rezept… bei mir im Blog gibt es noch einen eher klassischen mit vietnamesischen Noten.

  3. Da musste ich natürlich gleich nachgucken, das klingt ja auch interessant 🙂 Ich hab noch ein weiteres Rezept, bei dem er confiert wird, ich seh schon, da kann ich beim nächsten Kalbstafelspitz getrost wieder zuschlagen.
    Übrigens: ich bin nicht abhanden gekommen, aber mein PC ist in der Reparatur. Sobald er wieder da ist, bin ich auch wieder im irc 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.