Gemüse-Fisch-Curry

Die Inspiration für dieses 5:2 taugliche Gericht mit etwa 400 kcal pro Person habe ich mir bei Alfons Schuhbeck geholt.

Fisch-Gemüse-Curry

"Leichte" Kokosmilch, die mehr Wasser, aber dafür Bindemittel enthält, verwende ich nicht. Ich habe deshalb, um an anderer Stelle einige Kalorien einzusparen, das Bemehlen und Braten des Fischfilets in Öl weggelassen und dieses einfach im Gemüse-Ragout garziehen lassen. Bei der Menge der gelben Currypaste muss man sich von eigenen Vorlieben leiten lassen – mir ist 1 Teelöffel für 2 Personen wie im Original deutlich zu wenig 😉

Die knackige Gemüse-Mango-Komposition hat uns prima gefallen. Beim Fisch würde ich beim nächsten Mal Zander vorziehen – schmeckt mir persönlich einfach besser.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Buntes Fisch-Gemüse-Curry
Kategorien: Gemüse, Fisch, Diät, Lowcal
Menge: 2 Personen

Zutaten

250 Gramm   Möhren; in Würfelchen
250 Gramm   Kleine feste Zucchini; in Würfelchen
1     Mango (200 g Fruchtfleisch); in Würfelchen
100 Gramm   Zwiebel; gewürfelt
10 Gramm   Öl
30 Gramm   Gelbe Currypaste; Menge nach Geschmack
100 Gramm   Kokosmilch
125 ml   Wasser; nach Bedarf
      Salz
      Pfeffer
      Fischsauce; nach Geschmack
200 Gramm   Fischfilet; z.B. Rotbarsch; Seelachs
1 Spritzer   Zitronensaft
10 Gramm   Erdnüsse; grob gehackt
1/2 Bund   Koriandergrün; grob gehackt

Quelle

  modifiziert nach Schuhbeck-Diät
  Erfasst *RK* 10.03.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem weiten Topf erhitzen, die Zwiebel darin andünsten. Die Currypaste einrühren, dann Möhren, Zucchini und Mango zugeben, umrühren. Kokosmilch und etwa Wasser zugeben und einige Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Nach Belieben mit Fischsauce abschmecken.

Den Fisch in Würfel schneiden, mit etwas Zitronensaft und Salz würzen. Den Fisch zum Gemüse geben, die Hitze reduzieren und kurz garziehen lassen. Die Hälfte vom Koriander unterrühren.

Das Gericht in eine vorgewärmte Schüssel füllen, mit den Erdnüssen und dem restlichen Koriander bestreut servieren.

Anmerkung Petra: leckere Gemüsemischung! Ich persönlich mag lieber Zander oder Forelle als Rotbarsch.

Pro Portion etwa 400 kcal.

=====

7 Antworten auf „Gemüse-Fisch-Curry“

  1. das mehlieren von fischfilets finde ich eh entbehrlich! hier bei diesem rezept reicht es ja, die fischwürfel im heissen curry garziehen zu lassen. und wenn ich krosse filets möchte, mach ich es wie thomas bühner-ich zieh das filet durch leicht angeschlagene sahne, der milchzucker karamellisiert beim braten , sorgt für schöne farbe und kruste.

  2. Na guuuut, dann kaufe ich eben diese gelbe Currypaste. Wenn Petra das sagt…
    Heraus kam (natürlich!) eine weitere Bereicherung unserer Rezeptesammlung: frisch, fruchtig und farbenfroh! Das essen wir mit Vergnügen bald wieder, Fastenzeit hin oder her.
    Und bei nur 2 Teelöffeln Currypaste wird es beim nächsten Mal auch nicht bleiben.
    Dank und liebe Grüße,
    Sandkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.