Blumenkohl-„Koteletts“ in Kapernbutter

Nach der Grünen Zwiebelrahmsuppe kommt hier gleich das zweite Rezept aus Sebastian Dickhauts Buch JETZT! Gemüse*.

Blumenkohl ist bei uns ein gern gesehenes Gemüse, besonders wenn er nicht totgekocht, sondern im Ofen (wie etwa bei der Tarte mit geröstetem Blumenkohl, Zwiebel und Schinken) oder in der Pfanne gegart wird. Letzteren gab’s sogar schon mal wie in diesem Rezept mit Kapern kombiniert zu Penne im Blog.

Blumenkohlkoteletts in Kapernbutter

Dickhaut schneidet den Blumenkohl in Kotelett-dicke Scheiben und brät ihn in einer Kapern-Kresse-Zitronen-Butter-Öl-Mischung, was ganz wunderbar aromatisch schmeckt. Das mach ich garantiert wieder!

Bei der Suche nach Cauliflower Steak findet man übrigens bei Google oder auch auf Pinterest jede Menge Rezepte, die sich in der Würzung und in der begleitenden Sauce unterscheiden. Man kann die Steaks wie oben in der Pfanne braten, aber auch im Backofen rösten (was für größere Mengen von Vorteil ist) oder sogar auf den Grill legen.

JETZT! Gemüse* soll mit seiner Aufmachung (ein etwas unruhiges Layout, viele unterschiedliche Schriften, Farben und eingestreute Grafiken) sicher ein jüngeres Publikum ansprechen. Inhaltlich kann ich es tatsächlich auch Kochanfängern empfehlen: die Anleitungen sind präzise, die Zutatenlisten lange nicht so komplex wie etwa bei Ottolenghi, auch die Rezepte einfacher gehalten – dennoch finden sich nette und innovative Ideen darin. Die junge Zielgruppe hätte sicher gerne Fotos zu jedem Rezept, was es aber nicht gibt. Dafür finden sich im Kapitel Speisekammer Portraits zu 48 gängigen Gemüsearten, die den Umgang mit ihnen erleichtern sollen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohlkoteletts in Kapernbutter
Kategorien: Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 klein. Blumenkohl
1/2 Beet Kresse
1/2 Teel. Oreganoblättchen
1/2 Essl. Kleine Kapern; nach Belieben etwas mehr
50 Gramm Butter
1/2 Teel. Zitronensaft
2 Essl. Olivenöl
Salz
Pfeffer
Mehl; zum Wenden

Quelle

nach
Sebastian Dickhaut
JETZT! Gemüse
Erfasst *RK* 13.01.2015 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Blumenkohl putzen: den Strunk am unteren Ende abschneiden und den Kohl von den Außenblättern befreien. Den Kohl durch den Strunk halbieren, aus jeder Seite 2 etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben herausschneiden (es macht nichts, wenn die äußere Scheibe etwas zerfällt). Den restlichen Kohl mitbraten oder anderweitig verwenden. Den Kohl zum Entfernen eventuell vorhandenem Ungeziefer in kaltes Salzwasser legen, dann herausnehmen und auf Küchenpapier trocknen. Die Scheiben salzen, ausgetretene Flüssigkeit nochmal abtupfen.

Butter, Öl, Kapern, Kresse, Oregano und Zitronensaft in einer großen beschichteten Pfanne zerlassen. Die Blumenkohlscheiben in Mehl wenden, dann in die Pfanne legen, unter gelegentlichem Wenden bei nicht zu starker Hitze (P: 6-7 von 9) in etwa 10-15 Minuten goldbraun braten, salzen und pfeffern.

Die „Koteletts“ auf eine Platte legen, die Kapernbutter darüber träufeln. Dazu passen Salzkartoffeln.

Anmerkung Petra: ausgesprochen leckeres Blumenkohlgericht, Favorit! Sehr aromatisch, gar nicht so „kohlig“. Die Kapern-Kräuter-Butter passt prima.

=====

17 Antworten auf „Blumenkohl-„Koteletts“ in Kapernbutter“

  1. Danke für diese Inspiration! Blumenkohl ist bei uns so ne Sache: Ich mag ihn gerne (Kindheitserinnerungen!), mein Mann eher nicht. Vielleicht kann ich ihn mit diesem Rezept überzeugen, die Butter klingt nämlich echt köstlich!
    Viele Grüße aus Köln!
    julia

  2. Mhhh – so gut hat’s geschmeckt, gab’s heute schon das zweite Mal – Danke für den Tipp – hat auch mit Champignonresten zum Karfiol super gepasst! Lg Irmi E. aus Wien

  3. Nachdem das Rezept schon länger auf meiner Nachkochliste stand, habe ich es heute endlich umgesetzt. Es war gut, ich hätte aber noch ein Ticken mehr erwartet. Auf jeden Fall ein feines Rezept, wenn man Blumenkohl mal anders servieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.