Grünkohl-Spaghetti mit Garnelen

Während am Sonntag große Teile Bayerns in der Nebelsuppe versanken, gab's hier im Bayerischen Wald Sonnenschein – also nichts wie raus auf die Berge, die mit herrlicher Weitsicht lockten!

Grünkohl-Spaghetti mit Garnelen

Ich hatte mir deshalb für's Abendessen, bei dem der Hausherr wieder anwesend war, ein flottes Nudelgericht ausgesucht. Die Garnelen habe ich anstelle von Jerk-Gewürz mit Magic Dust aromatisiert.

Grünkohl

Grünkohl habe ich in meiner Kieler Zeit kennengelernt, lange gegart mit Schweinebacke und Schinkenkohlwurst. Immer noch ist er hier in den niederbayerischen Läden so gut wie nicht vorhanden, deshalb habe ich im Sommer wieder ein paar Pflänzchen in den Garten gesetzt, sehr üppig sind sie allerdings nicht gewachsen. Das wird nächstes Jahr mit Hochbeet sicher besser! Der kurz gegarte Kohl hat mir nämlich sehr gut gefallen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünkohl-Spaghetti mit Garnelen
Kategorien: Nudel, Gemüse, Kohl, Krustentier
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300-400 Gramm   Frischer Grünkohl; (alternativ 250 g TK) ergab
      -bei mir
200 Gramm   Blanchiert und ausgedrückt
      Salz
1 Prise   Zucker
1     Rote Chilischote
2 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Mandelblättchen
200 Gramm   Spaghetti (P: Spaghettini)
H GARNELEN
300 Gramm   Garnelen, roh, mit Schale; geschält, entdarmt
      Salz
1 Teel.   Magic dust; oder ein anderes Grillgewürz nach
      -Wahl (Original Jerk-Gewürz)
2 Essl.   Olivenöl; zum Braten
1     Knoblauchzehe; in Scheiben
      Olivenöl; zum Beträufeln
1     Limette; in Vierteln

Quelle

  essen & trinken November 2014
  Erfasst *RK* 25.11.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Grünkohl putzen, waschen und von den groben Rippen befreien. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Blätter darin 3 Minuten blanchieren, dann in ein Sieb abschütten, kalt abspülen, gut ausdrücken und fein hacken. Die Garnelen mit dem Grillgewürz vermischen, salzen. Eine Schüssel warm stellen.

Einen Topf mit Nudelwasser aufsetzen, die Spaghetti nach Anweisung bissfest kochen.

Währenddessen das Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, die Chilis und die Mandelblättchen darin anbraten, dann den Grünkohl zugeben und kurz mitdünsten, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Etwa 250 ml vom Nudelwasser abschöpfen und zum Grünkohl geben. Die Nudeln abgießen, ebenfalls in den Topf zum Grünkohl geben und durchmischen, nochmal abschmecken.

Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen etwa 4 Minuten braten, dabei einmal wenden, in der letzten Minute den Knoblauch mitbraten.

Die Grünkohl-Spaghetti in die vorgewärmte Schüssel geben, die Garnelen darauf verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit den Limettenvierteln servieren.

Anmerkung Petra: schnelles Essen, schmeckt sehr lecker. Im Original wird 600 g frischer Grünkohl verwendet, ich hatte knapp 400 g von eigenen kleinen Pflanzen, das ergab 200 g ausgedrückt und war reichlich für die Nudeln.

=====

Print Friendly and PDF

18 Antworten auf „Grünkohl-Spaghetti mit Garnelen“

  1. grünkohl &ich- das war lange zeit alles andre als eine liebesgeschichte! noch zu schulzeiten brachte meine mutter mal einen an, garte den lange und servierte. geschmeckt hats irgendwie wie angebrannter, gezuckerter wirsing, wirklich verheerend war aber, wie kollosal uns alle dieses gemüse blähte und wie wackersteine im bauch lag! also machte ich all die jahre einen bogen um grünkohl, was nicht wirklich schwer war, weils den eh nirgends gab. dann vor 5 jahren in nyc bei jean georges vongerichten war kale beilage zu einer sea brass. ich kostete vorsichtig vom gebratenen kohl, stellte seine essbarkeit fest und lies ihn nicht auf dem teller liegen, was v nachhaltig erstaunte. es gingen weitere grünkohlfreie jahre ins land , bis ich letzten februar bei d. urbansky im **-restaurant dallmayr ein “ milchkalbsbries im grünkohlsaft“ entdeckte. das war ein ganz schönes dilemma-das bries wollte ich unbedingt , aber könnte ich dem ominösen grünkohlsaft trauen? wagemutig bestellte ich, was kam , war ein traum! ich hätte mich in dieses gemüse reinlegen können! seitdem gibts bei uns öfter grünkohl, kurz blanchiert, feinst geschnitten. halt ungefähr so wie in Deinem pastagericht!

  2. Grünkohl, Pasta und Garnelen – toll, da eine ganz andere Variante dieses sonst so deftigen Gerichts!
    Aber ob ich diese leichtere, nicht so fette Variante dem Mitgenießer schmackhaft machen kann? 😉

  3. Ich bin, obwohl norddeutsch, nie ein Grünkohlfan gewesen (sehr zu Herrn H.s Leidwesen), bis ich letzten Winter chinesische Nudeln mit Grünkohl probierte, nur mit etwas Sojasauce – ein Gedicht!
    Das mit den Garnelen werde ich mir merken: 🙂

  4. Noch besser als das Gericht gefällt mir euer Hochbeet :o) Das habe ich mir gleich mal gespeichert, hier werden nämlich auch schon Äste, etc. gesammelt für eins.
    Grünkohl, den „echten“ habe ich mal in Bremen probiert und fand ihn gar nicht lecker zusammen mit Pinkel. Aber diese Zubereitung kann ich mir sehr gut vorstellen. Bestimmt ähnlich lecker wie Pasta mit Salsiccia und Cima di rapa.

  5. Ich liebe Grünkohl und suche schon länger Rezepte abseits der deutschen Hausmannskost. Grünkohl und Pasta war mir anfangs nicht ganz geheuer. Hat aber sehr gut geschmeckt und ist flott auf den Teller gebracht.
    Ein Tipp für alle im Süden: Grünkohl gibt es auf dem Wochenmarkt, in Gärtnereien und im Bioladen immer wieder mal, Tendenz stark steigend.

  6. Es war ganz hervorragend! Dder dreijährige Sohn und ich haben uns sofort in Grünkohl verliebt – es war unsere Premiere. Garnelen und Limetten lieben sowieso schon alle hier ;). Nochmal vielen Dank fürs Rezept!
    Linnea

Schreibe einen Kommentar zu Eva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.