Pizzapfannkuchen-Auflauf

Zur Zeit bin ich weiterhin auf der Suche nach Rezepten, bei denen ich meine üppige Tomatenernte unterbringen kann. Da kam mir ein Rezept aus der lecker für einen Pizza-Pfannkuchen-Auflauf sehr gelegen, bei dem eigentlich Dosentomaten Verwendung finden.

Pizzapfannkuchen-Auflauf

Ich habe die benötigte Tomatensauce aus frischen, gehäuteten Tomaten gekocht, die Pfannkuchen habe ich mit deutlich weniger Mehl angerührt. Gefüllt werden die Pfannkuchen mit würziger Tomatensauce, Schinken bzw. Salami und Mozzarella. Die aufgerollten Pfannkuchen schneidet man in Rollen und überbäckt diese im Ofen mit Käse.

Heraus kommt ein schön saftiger Auflauf, der uns prima gefallen hat. Das Prinzip kann man sicher auch mit anderen "Pizzabelägen" nachbauen: Thunfisch und Zwiebelringe, gebratene Hackfleischkrümel, Mais und Peperoni, Spinat und Feta oder Blauschimmelkäse sind nur einige spontane Ideen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pizza-Pfannkuchen-Auflauf
Kategorien: Pfannkuchen, Gemüse, Käse, Auflauf
Menge: 3 Personen

Zutaten

125 Gramm   Mehl
250 ml   Milch
2     Eier
      Salz
      Pfeffer
1 Prise   Piment d'Espelette oder gemahlene Chilis
1 Bund   Frühlingszwiebeln
1 Essl.   Olivenöl
800 Gramm   Tomaten*; gehäutet, in Stücke geschnitten
      Oregano
125 Gramm   Büffel-Mozzarella; in Stücke geschnitten
      Butterschmalz; zum Braten
2 groß.   Scheiben gekochter Schinken (60 g)
60 Gramm   Salami in dünnen Scheiben
75 Gramm   Geriebener Gruyère oder Bergkäse
      Butter; für die Form

Quelle

  modifiziert nach
  lecker
  Erfasst *RK* 06.10.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Mehl, Milch und Eier glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig mindestens 1 Stunde quellen lassen.

Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, dabei Weißes und Grünes trennen.

Das Öl erhitzen und das Weiße der Lauchzwiebeln andünsten. Die Tomaten dazugeben, zum Köcheln bringen, Oregano zugeben. Alles sanft etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis die Sauce sämig ist. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Piment d'Espelette abschmecken.

Etwas Butterschmalz in einer Pfannkuchenpfanne (ca. 24 cm Durchmesser) erhitzen. 1/4 des Teiges hineingießen und von beiden Seiten goldbraun braten. Den Pfannkuchen auf einen Teller geben. Den restlichen Teig zu drei weiteren Pfannkuchen verarbeiten.

Je 2-3 EL Tomatensauce auf die Pfannkuchen verteilen. 2 Pfannkuchen mit Schinken und 2 Pfannkuchen mit Salami belegen. Den Mozzarella darauf verteilen. Die Pfannkuchen aufrollen und in Rollen von etwa 3-4 cm Kantenlänge schneiden.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Eine Auflaufform ausbuttern. Die restliche Tomatensauce in der Form verteilen. dDie Pfannkuchenröllchen mit der Schnittseite nach unten in die Form setzen. Den geriebenen Käse darüberstreuen und die Form für etwa 25 Minuten in den Backofen schieben, bis der Käse geschmolzen ist.

Die grünen Frühlingszwiebelringe auf den Auflauf streuen, servieren.

Anmerkung Petra: Prima, schön saftig!

*Ergab bei mir gut 500 g fertige Tomatensauce.

=====

Print Friendly and PDF

12 Antworten auf „Pizzapfannkuchen-Auflauf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.