Libanesischer Couscous mit Merguez und buntem Gemüse

Langsam aber sicher rückt der Urlaub näher, was heißt, dass es noch jede Menge zu tun gibt  Das heißt aber auch, dass ich momentan täglich durch den Gemüsegarten streife und schaue, was ich Schnelles aus den guten Gaben zaubern kann.

Libanesischer Couscous mit Merguez und buntem Gemüse

Dieses Gericht ist genauso entstanden: ein paar möglichst klein gepflückte Zucchini, ein paar Bohnen und ein Paket Merguez sowie Brühe aus dem Tiefkühler. Dazu habe ich nochmal in die Tüte mit libanesischem Couscous (Mograbieh) gegriffen. Mit ein bisschen Harissa gewürzt ein wirklich schmackhaftes pikantes Eintopfgericht 🙂

Die Menge an Wurst mag einem hier hoch vorkommen, aber ich wusste schon, dass diese frischen Merguez beim Anbraten ganz kräftig schrumpfen 😉 Bei Verwendung anderer Wurst sollte man sich an seinen gewohnten Mengen orientieren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Libanesischer Couscous mit Merguez und buntem Gemüse
Kategorien: Hauptspeise, Gemüse, Wurst, Orient
Menge: 2 Portionen

Zutaten

350 Gramm   Merguez* oder andere pikante Wurst
      Olivenöl; zum Braten
125 Gramm   Libanesischer Couscous (Mograbieh)
250 Gramm   Heiße Gemüsebrühe oder Fleischbrühe; Menge
      -anpassen
4 klein.   Zucchini (zusammen 250 g)
2 klein.   Möhren (100 g)
150 Gramm   Grüne Bohnen
1     Zwiebel; gehackt
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
1 Teel.   Harissa; nach Geschmack
1 Spritzer   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
2-3 Essl.   Gehackte Petersilie; gehackt

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 06.08.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Bohnen putzen, in Stücke schneiden und 5 Minuten in Salzwasser blanchieren. Den Couscous 10 Minuten in Salzwasser vorkochen, durch ein Sieb abschütten. Die Zucchini und die Möhren putzen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden.

Die Merguez in Scheiben schneiden, in heißem Öl anbraten*, herausnehmen. Im Bratfett die Zwiebel und den Knoblauch anbraten, bis sie goldgelb sind, dann die Zucchini und Möhren zugeben und unter Rühren ebenfalls anbraten. Nun den Couscous und die Bohnen zugeben und mit der heißen Brühe aufgießen, mit Harissa, Salz und Pfeffer würzen. Alles köcheln lassen, bis der Couscous und die Bohnen gar sind. Nochmal abschmecken und die Hälfte der Petersilie einrühren, mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Anmerkung Petra: Angenehm würzig-scharf, sehr lecker

*meine Merguez zogen beim Anbraten viel Wasser, nach dem Verdunsten blieb nur eine relativ kleine Menge Wurst übrig. Bei geringerem Wassergehalt reicht sicher auch weniger Wurst.

=====

Print Friendly and PDF

14 Antworten auf „Libanesischer Couscous mit Merguez und buntem Gemüse“

  1. Diesen speziellen Couscous ziehe ich mittlerweile auch jedem anderen vor, wobei es diesen nicht nur im Libanon, sondern auch in Tunesien gibt.
    Auf jeden Fall hat dein Gartenstreifzug ein sehr schönes sommerliches Gericht hervorgebracht.

  2. Jep, Merguez und Couscous, das geht immer. Libanesischen Couscous hatte ich noch nicht „auf der Landkarte“, muss ich mir merken und mal ausprobieren.
    Viele Grüße,
    Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.