Tortillas mit Carnitas, zwei Salsas und eingelegten Zwiebeln

In Österreich haben wir kürzlich ein Paket mit Stücken vom Mangalitza-Wollschwein bestellt und waren gespannt, was uns erwartet.

Tortillas mit Carnitas, zwei Salsas und eingelegten Zwiebeln

Hier als Teaser schon mal das Ergebnis des ersten Verarbeitung-Aktion: absolut traumhafte Carnitas auf selbstgemachten Tortillas mit einer Gurken-Avocado-Salsa und einer Pico de Gallo, einer rohen Tomaten-Salsa, getoppt mit eingelegten roten Zwiebeln.

Mangalitzaschopf

Ich wusste ja, dass das Mangalitza-Fleisch fett ist. Und das ist es wirklich, und zwar richtig fett. Deshalb hieß es nun, nach Rezepten zu suchen, bei denen sich dieser Fettgehalt in Wohlgefallen auflöst.

Für den Schopf, sprich Schweinenacken, hatte ich die Eingebung, mexikanische Carnitas zu machen. Hier wird das Fleisch erst bedeckt mit Flüssigkeit geschmort, dann die Flüssigkeit verkocht und die übrig bleibenden Fleischstücke im eigenen Fett knusprig gebräunt. Normalerweise ist Schweineschulter das Fleisch der Wahl, doch auch mit dem Nacken hat alles vorzüglich geklappt, die Ausbeute war nur (leider!) etwas geringer, dafür erhält man als Nebenprodukt noch würziges Schweineschmalz, das sich z.B. zum Braten von Kartoffeln eignet.

Fleisch im Topf

Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Oft wird als Flüssigkeit Bier zugegeben, ich habe mich aber für eines entschieden, bei dem Orangensaft und Milch zum Einsatz kommt. Aus einem anderen Rezept habe ich die Würzzutaten weiße Zwiebel, Knoblauchzehen, Lorbeerblätter und Oregano zugefügt.

gegartes Fleisch in der Bratschale

Nach dem Verkochen der Flüssigkeit und Entfernen des Fett-Überschusses bleiben butterzarte Fleischstücke zurück, die man mit der Gabeln ganz einfach auseinanderzupfen kann: sozusagen die mexikanische Antwort auf Pulled Pork.

Hier gab's dazu eine mit Gurken angereicherte Avocado-Salsa, die dadurch schön frisch schmeckt und eine pikante Pico de Gallo. Die eingelegten Zwiebeln habe ich hier entdeckt, die machen sich auch in einem Wurstsalat oder auf einem Sandwich gut.

Habe ich schon erwähnt, dass wir von dem Ergebnis absolut begeistert waren? Waren wir!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tortillas und Carnitas mit Orange, Milch und Pfeffer
Kategorien: Fleisch, Schwein, Mexiko
Menge: 3 bis 4 Personen; je nach Fettgehalt

Zutaten

850     Schweineschulter (P: 860 g Mangalitzaschopf,
      -Nacken, sehr fett)
1 Essl.   Schweineschmalz
      Salz
1/2     Unbehandelte Orange; Zesten abgezogen, Saft
      -ausgepresst
150 Gramm   Milch
400-450 ml   Wasser
1     Weiße Zwiebel; geschält, geviertelt
3     Knoblauchzehen; geschält
2     Lorbeerblätter
1/2-1 Teel.   Gefriergetrockneter Oregano
1/2 Teel.   Frisch gemahlener Pfeffer
H ZUM SERVIEREN
      Warme Mais- oder Weizen-Tortillas
      Gurken-Avocado-Salsa (s. Rezept)
      Pico de Gallo; Tomaten-Salsa (s. Rezept)
      Eingelegte Zwiebeln (s. Rezept)
      Koriandergrün
      Limettenschnitze

Quelle

  Fleisch modifiziert nach
  Deborah Schneider, Epicurious | April 2010
  Erfasst *RK* 02.06.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Das Fleisch vierteln (einmal längs und einmal quer durchschneiden).

Das Schmalz in einem kleinen Bräter erhitzen, der das Fleisch gerade eben fasst. Die Fleischstücke in zwei Portionen rundum braun anbraten, salzen. Das Fleisch wieder in den Bräter geben. Orangensaft mit -zesten, Milch, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Lorbeerblätter, Oregano, Pfeffer und soviel Wasser zugeben, dass das Fleisch fast komplett bedeckt ist. Den Deckel auflegen und den Bräter für knapp 2 Stunden in den Backofen stellen.

Den Deckel abnehmen und die Flüssigkeit bei 200°C einkochen lassen. Laut Rezept sollte das 20 Minuten dauern, bei mir war nach gut 1 Stunde noch reichlich da. Ich habe daher das Fleisch und die Zwiebeln mit einem Schaumlöffel herausgenommen und in eine flache Bratschale gegeben, die Lorbeerblätter entfernt und die Flüssigkeit unter gelegentlichem Rühren fast komplett eingekocht (wobei ein Großteil Fett ist).

Währenddessen das sehr weiche und saftige Fleisch mit zwei Gabeln in grobe Stücke zerzupfen.

Das Fett aus dem Bräter so gut wie möglich abschöpfen und für einen anderen Zweck beiseite stellen (Bratkartoffeln etc.). Den restlichen, fast eingekochten Rückstand (Milchbestandteile, Orangenzesten) über dem Fleisch verteilen. Bis hierher kann das Gericht gut vorbereitet werden.

Zum Servieren die Bratschale mit dem Fleisch für etwa 30 Minuten in den auf 200°C erhitzten Backofen stellen, bis die Carnitas braun und knusprig werden.

Tortillas backen oder erwärmen.

Carnitas mit warmen Tortillas, Saucen, Zwiebeln, Koriandergrün und Limettenschnitzen servieren.

Anmerkung Petra: traumhaft lecker! Das Fleisch ist butterzart und saftig, zusammen mit den übrigen Zutaten ein Gedicht! Leftovers kann man vor dem letzten Schritt einfrieren. Gebratene Carnitas passen in Salate, zu Bratkartoffeln, ähnlich Gyros zu Tsatziki und Tomaten.

Die Würzzutaten Zwiebel, Knoblauch, Lorbeerblätter und Oregano stammen aus einem anderen Rezept. Ich würde es genauso wieder servieren.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gurken-Avocado-Salsa
Kategorien: Sauce, Beilage, Gemüse, Mexiko
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 klein.   Avocado (Hass); gewürfelt
1/4     Salatgurke; geschält, entkernt, gewürfelt
1 klein.   Rote Zwiebel; fein gewürfelt
1-2     Limetten: Saft
      Salz
1/2     Jalapeno; entkernt, gewürfelt
1-2 Essl.   Gehacktes Koriandergrün

Quelle

  nach
  Ellie Krieger from The Food You Crave
  Fine Cooking
  Erfasst *RK* 02.06.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen, abschmecken.

Passt sehr gut zu Tortillas mit Carnitas.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pico de Gallo Tomaten Salsa
Kategorien: Sauce, Beilage, Gemüse, Mexiko
Menge: 2 Personen

Zutaten

4     Cocktailtomaten; Kerne entfernt, fein gewürfelt
2 Essl.   Koriandergrün
1/2     Weiße Zwiebel; fein gewürfelt
1/2     Jalapeno; entkernt, fein gewürfelt
1     Limette: Saft
      Salz

Quelle

  nach
  Epicurious | April 2011
  Roberto Santibañez with JJ Goode
  Truly Mexican
  Erfasst *RK* 02.06.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen, abschmecken.

Die Salsa hält sich bis zu einem Tag im Kühlschrank. Übschüssigen Saft vor dem Servieren abschütten.

Passt sehr gut zu Tortillas mit Carnitas.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Einfache eingelegte rote Zwiebeln
Kategorien: Beilage, Gemüse, Einlegen
Menge: 1 Glas

Zutaten

2     Rote Zwiebeln; geschält, in dünnen Ringen
100 ml   Apfelessig
200 ml   Warmes Wasser
1 Essl.   Zucker; knapp
1 1/2 Teel.   Salz

Quelle

  nach
  Shared appetite blog
  Erfasst *RK* 02.06.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Wasser, Essig, Zucker und Salz in einer Schüssel verrühren, bis sich Zucker und Salz gelöst haben.

Die Zwiebelringe in ein Glas geben und die Flüssigkeit darüberschütten, Glas verschließen, 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen, dann das Glas für mindestens einen Tag in den Kühlschrank geben.

Die Zwiebelringe halten sich einige Wochen im Kühlschrank. sie passen zu Tacos, Sandwiches, Salaten etc.

Anmerkung Petra: mild eingelegte Zwiebeln, super auf Tortillas mit Carnitas.

=====

Print Friendly and PDF

10 Antworten auf „Tortillas mit Carnitas, zwei Salsas und eingelegten Zwiebeln“

  1. Wie lecker! Auf die Idee, sich die Tortillas selber su machen. bin ich erst vor kurzem beim Internetsurfen gestossen . Die sehen so lecker aus, da juckt es einen richtig in den Fingern!

  2. Huhu Petra,
    sehr lecker – ich hab dein Rezept diese Woche nachgekocht, ich hatte noch einen Rinderbraten im Gefrierschrank, der unbedingt mal gegessen werden wollte und habe dafür dein Rezept für die Carnitas verwendet. Es war total köstlich. Ich habe auch gleich noch deinen Salat mit dem Carnitas ausprobiert, auch sehr lecker. Vielen Dank für die Anregung!

Schreibe einen Kommentar zu Petra aka Cascabel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.