Asia-Reisnudelsalat mit Steak

Für den Besuch von Sohn Moritz hatte Helmut bei unserem Spezial-Edeka (Wein Schroll) dry aged Steaks von der Rinderkrone besorgt, die auf den Grill wanderten, ein traumhaftes Essen! Da Helmut es beim Einkauf sehr gut gemeint hatte und die drei Steaks zusammen 1,5 kg auf die Waage brachten (immerhin mit Knochen ;-)), mussten wir nach 2 Stück leider passen.

Reisnudelsalat mit Steak

Das restliche Steak habe ich aufgeschnitten und in einem asiatischen Glasnudelsalat mit Möhre, Gurke, Kräutern, Erdnüssen und einem pikanten Dressing untergebracht. Ein Genuss an einem heißen Sommertag 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Reisnudelsalat mit Steak
Kategorien: Fleisch, Resteverwertung, Nudel, Gemüse, Asien
Menge: 2 Personen

Zutaten

H STEAK
200 Gramm   Gebratenes oder gegrilltes Rindersteak (es gehen
      -auch Reste davon); in Scheiben geschnitten*
H DRESSING
3 Essl.   Limettensaft
2 Essl.   Fischsauce
1 Teel.   Zucker
1     Rote Chilischote; entkernt; in Streifchen
1 Essl.   Sojasauce
1 Teel.   Geröstetes Sesamöl
H SALAT
100 Gramm   Reisnudeln; Vermicelli oder breite Nudeln
1-2     Möhren; in Julienne
2     Frühlingszwiebeln; in Ringen
1 klein.   Gärtnergurke; entkernt, in Streifen
  Einige   Salatblätter
1 Handvoll   Thaibasilikum
2-3 Zweige   Minze; Blätter abgezupft; in Streifen
H ZUM BESTREUEN
2 Essl.   Grob gehackte geröstete gesalzene Erdnüsse
      Sesamsaat (P: Togarashi)

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 24.06.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zutaten für das Dressing verrühren.

Die Nudeln mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 5 Minuten (oder nach Anweisung) quellen lassen. Abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen, dann mit dem Dressing und dem Gemüse mischen, etwas ziehen lassen und abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen.

Unmittelbar vor dem Servieren die Kräuter untermischen.

Eine Servierplatte mit Salatblättern auslegen, den Nudelsalat im Wechsel mit Steakscheiben daraufschichten, mit den Erdnüssen, Kräutern und Sesam betreuen.

Anmerkung Petra: Feine Resteverwertung!

Ich hatte Reste von gegrillter dry-aged Rinderkrone, die Steaks waren knapp 4 cm dick. Ich habe die Fettstücke herausgeschnitten und in einer Pfanne mit wenig Öl knusprig ausgebraten, dabei 2 halbierte Knoblauchzehen und 4 Scheibchen Ingwer mit in der Pfanne geschwenkt. die knusprigen Grieben habe ich mit auf den Salat gestreut. Die Steakscheiben habe ich nicht zu dünn geschnitten und ganz kurz von einer Seite in der Pfanne „gebadet“, dann sofort auf dem Salat angerichtet.

=====

Print Friendly and PDF

8 Antworten auf „Asia-Reisnudelsalat mit Steak“

  1. wenn der grill schon mal an ist, werf ich gern noch ein stück fleisch “ für morgen“ drauf, derartige salate sind im sommer einfach der hit! oft stelle ich auch nur kalte reisnudeln, rohes gemüse, kräuter und dressing auf den tisch, dann kann sich jeder sein grillfleisch damit anmachen und verspeisen. grillhit bisher war eine dorade in der thailändischen salzkruste!

  2. Männer! Wenn es ums Fleisch kaufen geht, da gehts immer mit ihnen durch, gell? 1,5 Kilo für drei Leute, das bringt auch mein Mann zusammen.
    Aber mir scheint, in dem Fall war das Glück, dass ihr noch Fleisch übrig hattet.

Schreibe einen Kommentar zu Foodfreak Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.