Spaghetti in Zucchini-Zitronen-Chili-Sahnesauce

Auch wenn das Gericht nicht so farbenfroh daherkommt wie das letzte Nudelgericht mit Zucchini, so habe ich an diesem hier doch gar nichts auszusetzen.

Spaghetti in Zucchini-Zitronen-Chili-Sahnesauce

Die Zucchini sind als feine Julienne in der sahnigen, angenehm pikanten Sauce versteckt. Ein paar Streifchen Parmaschinken sorgen für salzige Akzente – Vegetarier lassen die einfach weg.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti in Zucchini-Zitronen-Chili-Sahnesauce
Kategorien: Nudel, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

150-200 Gramm   Zucchini
      Salz
1     Schalotte; gehackt
1-3     Confierte Knoblauchzehen*; zerdrückt
1 klein.   Rote Chilischote; entkernt, fein gewürfelt
225 Gramm   Spaghetti
1/2 Essl.   Öl
75-100 Gramm   Schlagsahne
1/2     Unbehandelte Zitrone; abgeriebene Schale
      Pfeffer
2 Scheiben   Parmaschinken; in Streifen
      Frisch geriebener Parmesan

Quelle

  modifiziert nach
  lecker.de
  Food & Foto
  Erfasst *RK* 22.03.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Zucchini waschen, trocken reiben und in feine Julienne schneiden (Petra: RoKo). In ein Sieb geben, mit 1 Prise Salz bestreuen und abtropfen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten. Chili und Zucchinistifte hinzugeben und anbraten.

Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

Sahne, Zitronenschale und 2-3 EL Nudelwasser zu den Zucchini geben. Leicht einköcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln abgießen, in die Pfanne mit der Zucchinisauce geben und vermengen, auf Tellern anrichten und mit Schinken und Käse bestreuen.

Anmerkung Petra: schnelles und leckeres Essen. Die Schärfe der Chili kommt angenehm durch.

*Da der Knoblauch momentan nicht mehr schön ist, habe ich 3 confierte genommen – sonst eine frischen Zehe verwenden.

=====

Print Friendly and PDF

16 Antworten auf „Spaghetti in Zucchini-Zitronen-Chili-Sahnesauce“

  1. Das schaut sehr lecker aus! Und damit bekomme ich bestimmt auch die gehasste Zucchini an den Mann 🙂
    Mit etwas Glück gibt es am Wochenende schöne Zucchini auf dem Markt, dann werde ich direkt nächste Woche mal nachkochen.

  2. Man kann auch gern (find ich ) die Sahne weg lassen , dafür aber Parmesan direkt zu den zucchini , Nudelwasser usw. dazu geben . Ergibt eine sehmige Bindung für die Sauce und man spart sich Salz

  3. „Leider“ mussten wir uns heute von unserem Lieblings-Pastagericht (Curry-Spaghetti mit Frühlingszwiebeln von P. aka C.) verabschieden: der neue Favorit heißt „Spaghetti in Zucchini-Zitronen-Chili-Sauce“! Wirklich empfehlenswert dazu die karamellisierten roten Zwiebeln. Es war sehr lecker!
    Dank und liebe Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

  4. Made my day nach anstrengendem Fensterputzen. Schnell hingeschlunzt mit Rest-Zucchino vom Discounter, vollreifer Zitrone und türkischem Chilipulver, da sonst nix im Haus war…btw wofür nehmen die Leute eigentlich Fertigsaucen? Das hatte ne Bindung wie im Bilderbuch! Ach ja, für Sonntags gern mit Lachs und Scampi…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.