Pasta mit Schmortomaten, Burrata und Basilikum

Beim schönen Menü von Wolfgang Müller kam die kundige Weinbegleitung von Wilhelm Schroll und Sohn Marco von Wein- und Feinkost Schroll. Wir waren erstaunt zu hören, dass sich dieser in Neukirchen verbirgt – dorthin fahre ich immer mit meinem Auto zur Inspektion. Noch verblüffter waren wir, als wir realisierten, dass man dafür einfach den örtlichen Edeka Aktiv Markt ansteuern muss. Am Wochenende waren wir nun zu einem ersten Besuch dort und nahmen ein paar "Versucherle" mit.

Burrata al tartufo

Darunter war auch ein frischer Burrata al tartufo aus Italien.

Torchietti mit Schmortomaten und Burrata

Diesen cremigen Käse habe ich schon mal mit Artischocken serviert, diesmal habe ich ihn in einem Pastagericht untergebracht: ganz einfach, ganz lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit Schmortomaten, Burrata und Basilikum
Kategorien: Nudel, Sauce, Gemüse, Käse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200-250 Gramm   Pasta (P: Torchietti)
1 Essl.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen; in feinen Scheiben
300 Gramm   Aromatische kleine Tomaten (P: TK-Sommerware)
1     Burrata al tartufo à 350 g
1 Handvoll   Kleinblättriges Basilikum
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl; zum Beträufeln

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 27.01.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Tomaten enthäuten. Bei TK-Tomaten geht das ganz einfach: die gefrorenen Früchte nur kurz unter warmes Wasser halten, dann kann man die Haut ganz leicht abziehen. Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, den Knoblauch darin anschmoren, dann die gefrorenen Tomaten zugeben. Den Deckel auflegen und alles etwa 30 Minuten sanft simmern lassen. Dann den Deckel etwas öffnen und weiterköcheln lassen, bis die ausgetretene Flüssigkeit etwas reduziert ist. Die Tomaten salzen und pfeffern.

Eine Servierschüssel warmstellen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, in ein Sieb schütten und tropfnass wieder in den Topf geben. Die Tomaten dazugeben, umrühren, abschmecken. Die Nudeln in eine Schüssel geben, den Käse hineinsetzen und mit 2 Messern grob zerteilen, zusammen mit dem Basilikum unter die Nudeln heben. Etwas Olivenöl darüberträufeln, mit Pfeffer bemahlen und servieren.

Anmerkung Petra: schmeckt wunderbar! Der cremige, leicht säuerliche Käse ergibt zusammen mit der sehr aromatischen Tomatensauce ein sehr stimmiges Gericht.

=====

15 Antworten auf „Pasta mit Schmortomaten, Burrata und Basilikum“

  1. Ich ♡ Burrata 🙂 Holen wir immer beim italienischen Laden in der Stadt. Und mir fällt gerade auf, den hatten wir schon ewig nicht mehr, wird mal wieder Zeit. Die Pasta hatte es mir gestern mittag schon auf Instagram angetan 😀
    Muss ihn gleich mal anrufen und auf dem Heimweg von der Arbeit beim ital. Laden vorbei schicken 😉

  2. Dieser Thymian ist kleinblättriger Basilikum und der wächst seit vielen Wochen auf meiner Fensterbank. Den Topf gab’s mal im Supermarkt – ich mag diese kleinblättrigen Sorten sehr gerne, hab die im Sommer auch immer draußen, die halten viel länger als der „normale“.

  3. Tolles Rezept! Preislich nicht ganz günstig der Käse oder? Ich glaub ich gönne mir das trotzdem mal. Im normalen Supermarkt bekommt man sowas tolles ja nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.