Bunter Möhren-Couscous mit Speckdatteln

Letzte Woche habe ich ziemlich viel Zeit der Weihnachtsbäckerei gewidmet, da sollte das Essenkochen eher fix gehen. Mit dem Wildeisen-Newsletter war ein Rüebli-Couscous hereingeflattert, was sich prima anhörte.

Bunter Möhren-Couscous mit Speckdatteln

Wildeisen gibt kleingewürfelte Datteln in die Couscous-Mischung, dafür waren mir meine frischen Datteln vom Würzburger Markt zu schade. Ich habe sie in Speckscheiben gewickelt, goldbraun gebraten und dazu serviert – wir fanden gerade das Salzige des Specks einen wunderbaren Kontrast zur Süße der Datteln.

Nicht im Bild ist das Schälchen mit Curry-Joghurt, der zum Couscous gereicht wird – das stand schon auf dem Esstisch, während ich das schnelle Foto geschossen habe. Typischer Fall von Vergesslichkeit 😉

Update 10.12.2013: Wie ich gerade gesehen habe, passt das wunderbar zum Gartenkoch-Event "Dattel".

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bunter Möhren-Couscous mit Speckdatteln
Kategorien: Getreide, Gemüse, Hauptspeise, Orient
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H COSUCOUS
25 Gramm   Rosinen; kurz in warmem Wasser eingeweicht,
      -abgegossen
150 ml   Gemüsebrühe; für den Couscous
1/2 Essl.   Butter
1 Teel.   Mildes Currypulver
125 Gramm   Couscous
250 Gramm   Möhren; in knapp 1 cm Würfelchen
1     Schalotte; in knapp 1 cm Würfelchen
1/2 Essl.   Butter
100 ml   Gemüsebrühe; für die Möhren
      Salz
1     Lorbeerblatt
1     Nelke
2 Essl.   Gehackte glatte Petersilie
20 Gramm   Pinienkerne
      Piment d'Espelette oder gemahlene Chilis
H SPECKDATTELN
6-8     Frische Datteln; oder Backpflaumen
6-8     Dünne Scheiben Speck oder Bacon
      Öl; zum Braten
H SAUCE
125 Gramm   Griechischer Joghurt (P: mein sahniger Joghurt)
      Salz
1/2 Teel.   Mildes Currypulver

Quelle

  modifiziert nach
  Annemarie Wildeisen
  Kochen
  Erfasst *RK* 30.11.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Datteln in die Speckscheiben einwickeln, das dürfen je nach Länge der Speckscheiben ruhig 2 Lagen Speck werden*. Den Joghurt mit Curry und Salz abschmecken. Die Pinienkerne in einem trockenen Topf goldbraun rösten.

In einem Topf die Butter zerlassen und die Möhren- und Schalottenwürfelchen darin anschmoren. Die Bühe zugießen, das mit der Nelke besteckte Lorbeerblatt einlegen und alles zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten. Dann den Deckel abnehmen und offen so lange garen, bis die Flüssigkeit fast komplett verdampft ist.

Währenddessen in einem kleinen Topf die Brühe zusammen mit Butter und Curry aufkochen. Den Couscous hineinschütten, den Topf vom Herd nehmen und zugedeckt etwa 5 Minuten quellen lassen. Den Couscous mit einer Gabel auflockern, Möhren, Petersilie, Pinienkerne, Rosinen unterheben, abschmecken.

Wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und die Speckdatteln darin von allen Seiten braun braten. Die Datteln mit dem Couscous und der Joghurtsauce servieren.

Anmerkung Petra: schnelles und leckeres Essen. Die Speckdatteln gefielen mir prima dazu, Backpflaumen gehen auch gut.

*ich habe die Speckstreifen halbiert, würde beim nächsten Mal aber eine Scheibe pro Dattel verwenden. Das Salzige des Specks ist nämlich ein schöner Kontrast zu den süßen Datteln. Wer sich ans Original hält und 2 Datteln kleingewürfelt direkt ins Couscous gibt, hat ein vegetarisches Gericht.

=====

14 Antworten auf „Bunter Möhren-Couscous mit Speckdatteln“

  1. es geht mir da nicht wie Sandra: ER wird den Couscous nicht lieben, also gibt es dieses Essen mal für mich alleine – denn ich liebe beides Couscous und Datteln im Speckmantel!

  2. Ein tolles Rezept, ich schnappe es mir (obwohl ich die Datteln austauschen würde).
    Wir hatten gestern in der Büroküche auch ein ähnliches Couscous, es schmeckte wunderbar mild-süßlich-zitronig (Zitronengras), der Couscous durfte in Karotten- und Orangensaft quellen und es gab gegrillte Hendlstückchen dazu!
    lg

  3. Witzig, ich musste bei dem Bild gerade sofort an deine Lamm-Köfte mit Tahinisauce denken – dieselbe Schale und irgendwie sehen sich die Köfte und Datteln von der Form her ja doch ähnlich. 😉 Gefällt mir sehr gut, diese Kombination.

  4. Wir hatten gestern (letztes Jahr! Hihi!) auch Datteln mit Speck als Vorspeise, allerdings ohne Couscous. Gehen immer!
    Liebe Grüße und ein schönes Neues Jahr, Sus

Schreibe einen Kommentar zu Petra aka Cascabel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.