Gebratene Steinpilze auf Kräuter-Risotto mit getrockneten Tomaten

Während woanders die Pilze anscheinend nur so aus dem Boden schießen, halten sie sich hier (zumindest in den Gegenden, wo wir unterwegs waren) vornehm zurück. Als Helmut deshalb knackig-frische deutsche Steinpilze in der Metro sah, hat er sofort zugeschlagen.

Steinpilze

Die schönsten Pilze wollte ich frisch zubereiten, einige habe ich in Scheiben eingefroren, der Rest kam fein geschnitten auf den Dörrex.

Seit einiger Zeit flattert mir der Newsletter von Annemarie Wildeisen in die Mailbox, darin finden sich sehr oft ausgesprochen brauchbare Rezepte für die Alltagsküche. Dort wurde ich auch jetzt fündig und habe zu den gebratenen Steinpilzen ein Kräuter-Risotto mit getrockneten Tomaten gemacht.

gebratene Steinpilzer auf Kräuter-Risotto mit getrockneten Tomaten

Gut war's!

Demnächst geht's wieder in den Wald, vielleicht wird es ja doch noch was mit einem gefüllten Pilzkorb…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Steinpilze auf Kräuter-Risotto mit getrockneten Tomaten
Kategorien: Reis, Gemüse, Pilz, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

H RISOTTO
50 Gramm   Getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt; gewürfelt
1     Schalotte; fein gehackt
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
2 Essl.   Gehacktes Basilikum
2 Essl.   Gehackte glatte Petersilie
1 klein.   Rosmarinzweig; Blättchen feinst gehackt
1 Essl.   Öl von den eingelegten Tomaten
1 Essl.   Butter
150 Gramm   Risottoreis, (P: Carnaroli)
50 ml   Noilly Prat; oder trockener Weißwein
400-500 ml   Gemüsebrühe; Menge nach Bedarf
40 Gramm   Geriebener Sbrinz oder Parmesan
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
H PILZE
300 Gramm   Feste Steinpilze; geputzt, in dicken Scheiben
3 Essl.   Olivenöl
  Etwas   Zitronensaft
      Salz, Pfeffer

Quelle

  nach
  Annemarie Wildeisen
  Kochen
  Erfasst *RK* 24.09.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Gemüsebrühe zum Köcheln bringen.

In einem mittleren Topf Tomatenöl und Butter erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Dörrtomaten und Reis beifügen und kurz mitrösten. Mit Noilly Prat ablöschen und diesen fast vollständig einkochen lassen. Dann immer wieder schöpfkellenweise unter Umrühren kochende Gemüsebrühe zugeben und köscheln lassen, bis der Reis gerade eben gar ist. Die Kräuter und den Käse zugeben, abschmecken und den Topf vom Herd ziehen. Zugedeckt Minuten ziehen lassen.

Inzwischen das Olivenöl in einer grosse Bratpfanne erhitzen. Die Steinpilze nebeneinander hineinlegen, etwas Zitronensaft darüber träufeln und die Pilze braten, bis die Unterseite braun ist, dann umdrehen und die andere Seite auch bräunen. Mit Salz unds Pfffer würzen.

Den Risotto auf einer vorgewärmten Tellern anrichten und die Steinpilze dazu servieren.

Anmerkung Petra: sehr fein! Die Gemüsebrühe aus "Österreich vegetarisch" simmerte im Topf daneben, daher habe ich die Brühemenge nicht abgemessen.

=====

14 Antworten auf „Gebratene Steinpilze auf Kräuter-Risotto mit getrockneten Tomaten“

  1. Eben. Wenn sie nicht wachsen, dann eben kaufen. Wir haben auch noch keine gefunden, dabei war in der Zeitung ein Fund eines kleinen Jungen abgebildet, der hatte einen 1-kg-Steinpilz gefunden, der die ganze Familie satt gemacht hat.
    Als Risotto liebe ich Steinpilz auch. Sieht super aus bei Dir! Vielleicht gehe ich morgen doch nochmal in den Wald. Metro ist so weit weg…

  2. Diese tollen Riesen-Pilz-Fotos sind hier auch immer wieder in der Zeitung 😉 Einen einzigen größeren haben wir ja auch gefunden auf unserer Wanderung zum Kleinen Arbersee am Sonntag, leider hatten ihn die Schnecken schon halbiert…

  3. Diese Steinpilze sehen wirklich verlockend aus.
    Sie einlagig in der Pfanne zu braten scheint mir ein würdiger Umgang mit ihnen zu sein.
    Hoffentlich bekomme ich bei uns in der Region doch noch frische Steinpilze,
    um dieses Rezept nachkochen zu können…
    Gourmandise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.