Nachgebacken: Knusperbrötchen nach Lutz

Vor dem Urlaub habe ich sie zum ersten Mal gebacken, jetzt waren sie erneut fällig: die Knusperbrötchen aus dem Plötzblog.

Knusperbrötchen

Das sind wirklich Prachtstücke! Ich mag allerdings etwas kleinere Brötchen lieber und habe deshalb aus dem Teig nicht 8, sondern 12 Stück geformt. Besonders gut gefällt mir die raue Oberfläche, die durch das Wälzen der Teiglinge in Grieß entsteht.

Knusperbrötchen aufgeschnitten

Ich freue mich schon auf nächstes Wochenende: da darf ich Lutz bei einem Brotbackkurs in Aktion bewundern und werde sicher den einen oder anderen guten Tipp mit nach Hause bringen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Knusperbrötchen nach Lutz
Kategorien: Brot, Brötchen
Menge: 12 Brötchen

Zutaten

H VORTEIG (PÂTE FERMENTÉE)
125 Gramm   Weizenmehl 550
80 Gramm   Wasser
4 Gramm   Frischhefe
3 Gramm   Salz
H HAUPTTEIG
      Vorteig
375 Gramm   Weizenmehl 550
25 Gramm   Roggenmehl 1150
230 Gramm   Wasser
4 Gramm   Frischhefe
7 Gramm   Salz
10 Gramm   Schweineschmalz (alternativ: Butter)
5 Gramm   Backmalz (aktiv)
      Hartweizengrieß zum Wälzen

Quelle

  nach Plötzblog
  Erfasst *RK* 03.07.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Vorteigzutaten gut von Hand verkneten und 48 Stunden bei 4°C reifen lassen (Petra: bei mir waren es 36 Stunden im Kühlschrank).

Für den Hauptteig alle Zutaten außer Salz und Schmalz 5 Minuten auf Stufe 1 kneten. Nun Schmalz in Flöckchen und Salz zugeben und weitere 5 Minuten auf Stufe 2-3 kneten.

Den Teig in eine suabere Schüssel geben und abgedeckt 90 Minuten 24°C gehen lassen, dabei nach 30 und 60 Minuten falten.

12 Teiglinge zu etwa 72 g abstechen und rundschleifen, anschließend großzügig in Grieß wälzen.

Die Teiglinge mit der Naht nach oben auf Bäckerleinen legen und abgedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Den Backofen mit einem Backstein auf 230°C vorheizen.

Die Teiglinge umdrehen und auf einen großen mit Backpapier belegten Brotschießer setzen, über Kreuz tief einschneiden.

Das Backpapier mit den Brötchen in den Backofen einschießen. Mit Dampf bei 230°C 20 Minuten backen, dabei bei halber Backzeit den Backofen kurz öffnen, um den Restdampf abziehen zu lassen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 3 Stunden

Anmerkung Petra: sehr schön knusprige Brötchen, schmecken prima. Lutz macht größere Brötchen: aus der oben angegebenen Menge 8 Stück.

=====

6 Antworten auf „Nachgebacken: Knusperbrötchen nach Lutz“

  1. hach, verdammt. etwas das soooo lecker aussieht, kann ja gar nicht mal eben so auf die schnelle zubereitet werden. mir fehlt ungefähr die hälfte der zutaten und alles an geduld. und dabei sehen die so unglaublich fantastisch aus. bin ja gerad ein wenig neidisch 😀
    liebe grüße von der luna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.