Curry-Spaghetti mit Frühlingszwiebeln und Huhn

Montags ist oft schnelle und unaufwändige Küche angesagt, da bieten sich Nudeln geradezu an.

Curry-Spaghetti mit Frühlingszwiebeln und Huhn

Ein Griff in den Kühlschrank förderte noch einen kleinen Rest gegrilltes Hühnerfleisch zutage, das ich mit Curry-Spaghetti von Frau Wildeisen kombiniert habe, einem im Original vegetarischen Rezept.

Die Nudeln werden in Wasser gekocht, das mit Gemüsebrühe, Curry und Kurkuma aromatisiert ist. Dadurch erhalten die Spaghetti eine schöne gelbe Farbe, einen Kontrast bietet das Grün der Frühlingszwiebeln.

Der vorgesehene Parmesan gefiel mir hier nicht, den habe ich schlicht und einfach unter den Tisch fallen lassen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Curry-Spaghetti mit Frühlingszwiebeln und Huhn
Kategorien: Nudel, Sauce, Gemüse, Resteverwertung, Hähnchen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2 Bund   Frühlingszwiebeln
1 Essl.   Butter
1 Teel.   Currypulver (P: roasted Sri Lanka)
50 ml   Noilly Prat, trockener Wermut; oder Weißwein
50 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Schmand
      Salz
      Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
H CURRY-SPAGHETTI
1 1/2 Ltr.   Wasser
2 Teel.   Gemüsebrühpulver
      Salz
1/2 Essl.   Currypulver
1/2 Teel.   Kurkuma
160-200 Gramm   Spaghetti
H NACH BELIEBEN
      Reste vom gebratenen oder gegarten Hähnchen

Quelle

  modifiziert nach
  Annemarie Wildeisen
  Kochen
  Erfasst *RK* 08.07.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Frühlingszwiebeln putzen, dabei das Grüne in Ringe oder Streifen schneiden, das Weiße hacken.

Die Butter in einem mittleren Topf erhitzen. Die gehackten Frühlingszwiebeln darin andünsten. Das Currypulver darüberstäuben und kurz mitdünsten. Dann den Noilly Prat sowie die Brühe dazugiessen und gut zur Hälfte einkochen lassen. Zuletzt den Schmand unterrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch kurz kochen lassen, bis sie leicht bindet. Jetzt das Hähnchenfleisch einlegen und in der Sauce heiß werden lassen.

Währenddessen das Wasser mit dem Brühpulver, Salz, Curry und Kurkuma zum Kochen bringen. Die Spaghetti hineingeben, dabei 2-3 Minuten vor Ende der Garzeit das Frühlingszwiebelgrün beifügen.

Die Spaghetti abschütten, dabei etwas Kochflüssigkeit auffangen. Die Nudeln mit der cremigen Frühlingszwiebelsauce mischen, nach Bedarf noch wenig Kochwasser zugeben. Das Gericht in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten.

Anmerkung Petra: schnell gemacht, gute Verwendung von kleinen Hühnerfleischresten. Die Spaghetti erhalten mit dieser Methode eine schöne gelbe Färbung. Bei Wildeisen werden die Spaghetti in Gemüsebrühe gekocht, ich habe nur etwas Pulver verwendet.

=====

12 Antworten auf „Curry-Spaghetti mit Frühlingszwiebeln und Huhn“

  1. Wie schlau, die Pasta hinterher (beim Kochen) zu färben. 🙂 Spaghetti gibt’s bei uns auch immer, wenn’s turboschnell gehen muss, aber den Parmesan würde ich nicht unter den Tisch fallen lassen. 😉

  2. Wir haben heute dieses herrliche Gericht probiert: optisch ein Hingucker, geschmacklich der Renner!
    Ich hatte es mit gebratenen Putenstreifen kombiniert; der Parmesan hat uns überhaupt nicht gefehlt.
    Danke für das unkomplizierte Rezept,
    Sandkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.