Zander auf Spargel und geschmorten Tomaten

Heute ist der 24. Juni, Johannistag, damit geht leider die Spargelsaison zu Ende. Zum Ausklang kam nochmal Spargel „klassisch“ mit brauner Butter,
Schinken und neuen Kartoffeln auf den Tisch. Außerdem habe ich aber noch eine
Tüte mit Spargelbruch mitgenommen.

Zander auf Spargel und gebratenen Tomaten

Damit habe ich ein schnelles Single-Essen nach einem lecker-Rezept gezaubert: gegarter Spargel, kurz geschmorte Zwiebeln und Tomaten (ich habe einen Mix aus verschiedenen Farben und Formen gewählt), Rucola und Pinienkerne bilden den aromatischen Unterbau für ein gebratenes Zanderfilet. Das ist herrlich leichte Sommerküche!

Das Rezept geht an Peggy von Multikulinarisches, die für ihr Süßwasserfisch-Event diesen Monat Zander ausgewählt hat.

Weitere Zander-Rezepte im Blog:

Man sieht daran, dass ich Zander sehr gerne esse!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zander auf Spargel und geschmorten Tomaten
Kategorien: Fisch, Gemüse
Menge: 1 Person

Zutaten

350 Gramm   Weißer Spargel (P: auch Spargelbruch oder
      -Spargelspitzen); geputzt, in Stücken
125 Gramm   Kleine gemischte Tomaten; je nach Größe halbiert
      -oder geviertelt
1 Handvoll   Junge Rucolablätter
1     Zwiebel; gewürfelt
1     Zanderfilet mit Haut; entgrätet
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
1 Essl.   Pinienkerne; geröstet
  Etwas   Mehl
2 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Butter

Quelle

  nach
  lecker.de
  Erfasst *RK* 23.06.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spargel in kochendem Spargelschalenfond mit 1 TL Zucker zugedeckt etwa 15 Minuten kochen.

Währenddessen 1 El Öl und 1 El Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschmoren. Die Tomaten zugeben und 2-3 Minuten mitschmoren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Rucolablätter und Pinienkerne zugeben, umrühren, dann den Topf vom Herd nehmen.

Den Fisch in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. 1 El Öl in einer nichthaftenden Pfanne erhitzen. Zander darin auf der Hautseite ca. 3 Minuten braten, dann wenden und 2-3 Minuten zu Ende braten.

Den Spargel abtropfen lassen und auf einem Teller verteilen.

Die Tomaten-Rucolamischung auf dem Spargel verteilen, den Zander darauf anrichten.

Anmerkung Petra: wunderbar leichtes, aromatisches Sommeressen. Ich brauche dazu keine Beilage, allenfalls etwas Baguette.

=====

18 Antworten auf „Zander auf Spargel und geschmorten Tomaten“

  1. Da haben wir etwas gemeinsam mit dem Zander: der ist definitiv auch einer meiner Lieblingsfische. Allerdings sind in Österreich die Seen fast leergefischt und der meiste Zander, den man hier kaufen kann, kommt von sonst wo.

  2. Meine Spargelbäuerin sagt, die Saison sei verlängert, weil sie verspätet angefangen hat. Ich freue mich also auf zwei weitere Wochenenden mit Spargel.

  3. Du wirst es nicht glauben, ich bekomme hier bei uns keinen frischen Zander! Wir werden aus dem Süden mit Fische versorgt und da kennen sie den Zander gar nicht.

  4. Magdi, frischen Zander kriege ich hier auch nicht. Bei Fisch (außer dem von Helmut selbst gefangenen) muss ich meist auf TK-Ware zurückgreifen. Zander hat er bisher nur einen gefangen, der macht sich leider in den Flüssen und Seen sehr rar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.