Kartoffeln mit Schnittlauchsalat, Kräuterquark und Radieschen

Der Schnittlauch wuchert in Massen, schließlich habe ich immer wieder abgeerntete Töpfe an verschiedenen Stellen im Gemüsegarten ausgesetzt. Zwischen den frischen grünen Halmen schieben sich die ersten Knospen hoch. Höchste Zeit, mal etwas mehr davon aus dem Garten zu holen.

Schon vor 5 Jahren habe ich einen Schnittlauchsalat nach Meuth/Duttenhofer gemacht, damals zu Kräuterbuchteln.

Kartoffeln mit Schnittlauchsalat, Kräuterquark und Radieschen

Diesmal kommt er ohne saure Sahne aus (hier gibt's das Original) und wird zu – eigentlich neuen – Kartoffeln serviert. Bei mir waren es noch "alte" Linda, die im Spargelkartoffelpaket von Tartuffli steckten.

Dazu gesellt sich ein Kräuterquark und knackige Radieschen, ein richtiges Frühlingsessen. Speziell den Schnittlauchsalat gibt's sicher bald nochmal zu neuen Kartoffeln, auch ein paar Stangen weißen Spargel kann ich mir sehr gut dazu vorstellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Neue Kartoffeln mit Schnittlauchsalat, Kräuterquark und Radieschen
Kategorien: Kartoffeln, Salat, Eier, Dipp, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

500 Gramm   Neue Kartoffeln (P: "alte" Linda)
      Salz
1 Handvoll   Radieschen; geputzt
      Feines Salz oder Fleur de Sel
      Frische Butter
H SCHNITTLAUCHSALAT
2-3 Bund   Schnittlauch; in Röllchen
3     Eier; 8-9 Minuten hart gekocht
      Salz
      Pfeffer
3 Essl.   Cidreessig
1 Teel.   Senf
2 Essl.   Öl
1 Essl.   Olivenöl
H KRÄUTERQUARK (MEHR ALS BENÖTIGT)
250 Gramm   Quark (20%) (P: 125 g Quark und 125 g Schweizer
      -Bio-Frischkäse)
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Abgeriebene Zitronenschale
  Etwas   Zitronensaft
H KRÄUTER
      Schnittlauch
      Junge Rucolablätter
  Wenig   Bärlauch
      Kresse
      Pimpinelle
      Sauerampfer
      Petersilie
      Französischer Estragon

Quelle

  modifiziert nach
  Servicezeit: Essen & Trinken
  Neue Kartoffeln: frisch geerntet – heiß geliebt
  Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer
  Erfasst *RK* 14.05.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln in Salzwasser kochen.

Die Radieschen mit etwas Butter und Salz anrichten.

Die Eier mit dem Messer oder einem Eierschneider fein würfeln. In einer Schüssel Essig, Senf, Salz und Pfeffer sowie die Eier verrühren. Dabei löst sich das Eigelb auf und es bildet sich eine cremige Sauce. Schnittlauch und das Öl unterrühren, abschmecken.

Für den Kräuterquark den Quark mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und
-saft glatt rühren und anschließend abschmecken. Die fein geschnittenen Kräuter unterrühren.

Die gepellten Kartoffeln mit dem Schnittlauchsalat, dem Kräuterquark und den Radieschen anrichten.

Anmerkung Petra: Köstliche Kombination! Der Schnittlauchsalat ist super, geht auch alleine mit Kartoffeln und Radieschen. Ich hatte dazu noch "alte" Linda.

=====

16 Antworten auf „Kartoffeln mit Schnittlauchsalat, Kräuterquark und Radieschen“

  1. Radieschen und Schnittlauch gibt es bei mir auch ganz oft in dieser Kombi, das ist einfach perfekt.
    Die Schnittlauch-Ei Kombi hab ich so aber noch nicht ausprobiert, das muss ich unbedingt mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.