Eingelegte Artischocken

Vor einiger Zeit habe ich euch ja das schöne Artischocken-Mitbringsel gezeigt. Die Artischocken, die nicht mit den Orecchiette verspeist wurden, habe ich nach einem Rezept aus Giorgio Locatellis Made in Italy* verarbeitet.

Eingelegte Artischocken

Er erzählt, seine Großmutter hätte im Winter immer ein Glas mit eingelegten Artischocken im Vorrat gehabt, um sie auch in dieser Zeit zu Salami oder zu Schinken zu reichen oder für einen Salat verwenden zu können. Wie man sieht, herrschte hier zur Herstellungszeit auch gerade wieder mal Winter 😉

Eine Verwendungsmöglichkeit für die eingelegten Artischocken gibt's am Montag zu sehen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eingelegte Artischocken nach Art der Großmutter
Kategorien: Einlegen, Gemüse, Italien
Menge: 1 Rezept

Zutaten

10     Artischocken; je nach Größe mehr oder weniger
H ZUM BLANCHIEREN
200 ml   Weißwein
200 ml   Wasser
200 ml   Weißweinessig
1-3 Teel.   Salz*
H MARINADE
500 ml   Olivenöl
2     Schwarze Pfefferkörner
2     WAcholderbeeren
2     Lorbeerblätter
5     Salbeiblätter
1 Zweig   Rosmarin
2     Knoblauchzehen; leicht zerdrückt
100 ml   Weißweinessig

Quelle

  Giorgio Locatelli
  Made in Italy
  Erfasst *RK* 07.04.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Artischocken wie üblich putzen, halbieren, in Zitronenwasser legen.

Die Mischung zum Blanchieren aufkochen und die Artischocken darin 3-4 Minuten blanchieren, sie sollen noch recht fest sein. Abtropfen lassen.

Für die Marinade das Olivenöl in einen Topf gießen und die restlichen Zutaten außer dem Essig beifügen. Bei mittlerer Hitze erwärmen – das Öl darf nicht zu heiß werden, gerade nur soviel, um die Kräuter sanft zu garen. Sobald die Kräuter zu braten beginnen und der Knoblauch eine hellgoldene Farbe annimmt, die Hitze reduzieren und den Essig einrühren.

Die blanchierten Artischockenhälften noch einmal halbieren und in den Topf geben. Erneut zum Kochen bringen, dann den Herd ausschalten und den Topfinhalt vollständig auskühlen lassen.

Die Artischocken in ein sauberes Glas füllen. Die Öl-Marinade durch ein Sieb geben und soviel über die Artischocken geben, dass diese bedeckt sind. Das Glas verschließen.

Die Artischocken halten sich an einem kühlen Ort 3 Monate (je länger sie lagern, umso kräftiger schmecken sie nach Essig).

Nach Belieben in Salaten verwenden oder zu Schinken oder Salami servieren.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann 🙂

7 Antworten auf „Eingelegte Artischocken“

  1. Artischockenherzen lege ich schon seit vielen Jahren ein. Ich stopfe die Gläser viel enger voll:)und drücke ein Plastikgitter oben drauf, damit sie schön im Öl bleiben. Bei mir kommt zum Einlegen auch kein Essig mehr hinzu. Es ist wirklich eine Delikatesse, auch auf der Pizza!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.