Semmelknödelsalat mit Tomaten und Speck

Wierder mal alleine im Haus, der Kühlschrank rückte zwei übrig gebliebene Semmelknödel heraus.

Semmelknödelsalat mit Tomaten und Speck

Diese schnell in Scheiben geschnitten und in der Pfanne gebraten, dazu noch eine Handvoll kleine Tomätchen, etwas knusprig gebratenen Bacon und ein Dressing mit Kräutern – schon ist ein feiner warmer Salatteller fertig.

Als guten Ersatz für den Bacon könnte ich mir gebratene Pilze (Champignons oder in der Saison Pfifferlinge) vorstellen – damit werden bestimmt auch Vegetarier glücklich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Semmelknödelsalat mit Tomaten und Speck
Kategorien: Salat, Knödel, Gemüse, Resteverwertung
Menge: 1 Person

Zutaten

H DRESSING (MEHR ALS BENÖTIGT)
1 Essl.   Sherryessig
1 Essl.   Tomatenessig
1 Essl.   Öl
1 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Brühe
1 klein.   Rote Zwiebel; fein gehackt
      Salz
      Pfeffer
1-2 Essl.   Schnittlauchröllchen
H SOWIE
1 Essl.   Butter; zum Braten
3 Scheiben   Bacon
2     Semmelknödel; in Scheiben
6-8     Kirschtomaten; geviertelt
      Kresse; zum Bestreuen

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 28.02.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die beiden Essige mit Salz und Pfeffer verrühren, die Zwiebeln zugeben und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Dann die Brühe und die Öle unterschlagen, zuletzt die Schnittlauchröllchen einrühren.

Die Butter in einer Pfanneschmelzen, den Speck hineingeben und unter Wenden knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Knödelscheiben im Bratfett unter Wenden knusprig braten, dann auf einem Teller anrichten. Die Tomaten und den grob zerbrochenen BAcon daruf verteilen, alles mit der Vinaigrette beträufeln und mit Kresse bestreuen.

Anmerkung Petra: klasse Resteverwertung! Anstelle von speck kann ich mir auch gebratene Pilze (Pfifferlinge, Champignons) gut vorstellen.

Das Dressing ergibt mehr als die benötigte Menge, lässt sich aber gut einen Tag aufheben.

=====

13 Antworten auf „Semmelknödelsalat mit Tomaten und Speck“

  1. Liebe Petra – super Idee für Resteverwertung!
    Mein Mann liebt geröstete Semmelknödel mit Ei und ich trau mich
    gar nicht das zu schreiben: Ketchup oben drauf!!!
    Wenn wieder Knödel übrig bleiben bekommt er seins und ich deins! 🙂
    Schönes Wochenende,
    Doris

  2. Knödel habe ich eher selten, aber mit altbackenem Weißbrot kann ich mir den Salat auch gut vorstellen 🙂 (und dein erster Satz reimt sich so schön ;-))

  3. Ohh, das sieht ja fein aus – super Resteverwertung. Muss ich jetzt tatsächlich doch mal Semmelknödel machen, wenn ich an so einen Teller rankommen will? Menno, als Schweizerin hat man es schon nicht ganz einfach. Euch ist das Knödelmachen in die Wiege gelegt worden, für unsereins ist das sauharte Arbeit 😉

  4. Sehen aus wie Tempeh, schmecken aber viel besser!! Ich muss grade lachen, Stell mir eine Szene im Restaurant vor:“ Ich nehm nur ne Kleinigkeit, einen Salat. Einmal Semmelknödelsalat, bitte!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.