Orecchiette mit Artischocken und Speck

Nach dem letzten Regensburg-Besuch überreichte Helmut mir einen ganz besonderen Blumenstrauß:

Artischocken

ein dickes Bündel Artischocken:-)

Orecchiette mit Artischocken

Einen Teil gab's mit Öhrchennudeln und Südtiroler Speck, einem sehr aromatischen Gericht, das durch die Knusperbrösel einen besonderen Reiz bekommt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orecchiette mit Artischocken und Speck
Kategorien: Nudel, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

3-4 mittl.   Artischocken*
1     Unbehandelte Zitrone
225 Gramm   Gramm Orecchiette
      Salz
      Pfeffer
1-2 Essl.   Olivenöl
50 Gramm   Südtiroler Speck; in dünne Streifen geschnitten
1 mittl.   Zwiebel; gewürfelt
1     Knoblauchzehen; gehackt
1     Rote Chili; entkernt, gehackt
30 Gramm   Pinienkerne
2 Essl.   Gehackte glatte Petersilie
50 Gramm   Geriebener Parmesan (P: vergessen)
H KNUSPERBRÖSEL
25 Gramm   Panko; nicht zu feine Semmelbrösel
1 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Butter

Quelle

  modifiziert nach
  Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Erfasst *RK* 22.03.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Artischocken putzen. Dafür zunächst den Stiel abbrechen, dann die unteren Blätter abbrechen und zwar dort, wo diese von selbst abgehen, wenn man sie abknickt. Dann die Artischocke mit einem Messer schälen, dabei am Stiel beginnen und die Bruchstellen der Blätter glatt schneiden. Schließlich das obere Drittel quer abschneiden. Beherzt alle dunklen Stellen wegschneiden, nur Helles und Gelbes stehen lassen. Man merkt beim Schneiden, welche Bereiche hart und faserig und welche weich sind. Das Herz senkrecht
halbieren, aus jeder Hälfte mit einem Löffel das Heu herauskratzen und die Fläche mit dem Messer glatt schneiden. Die geputzten Artischocken gleich in eine Schüssel mit Wasser und etwas Zitronensaft legen.

Die Artischockenherzen dann herausnehmen und in Würfel oder Spalten schneiden. Die Stücke in einer Pfanne in Olivenöl anbraten, dabei salzen und pfeffern. Die Zwiebel und den Speck zugeben, bei nicht zu hoher Temperatur mitbraten. Knoblauch, Chili und die Pinienkerne zufügen, alles sanft schmurgeln lassen (P: dauerte bei mir etwa 20 Minuten).

Die Semmelbrösel (Panko) im Olivenöl-Butter-Gemisch goldbraun rösten, beiseite stellen.

Währenddessen die Orecchiette nach Packungsangaben in Salzwasser kochen. Abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen. Die tropfnassen Orecchiette mit dem Pfanneninhalt vermischen, die Petersilie, Parmesan und nach Bedarf Nudelkochwasser zufügen. Das Gericht mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und in vorgewärmtem Geschirr servieren.

Anmerkung Petra: ausgesprochen schmackhaftes Gericht! Ich hatte 3 Artischocken, geputzt 125 g, für Artischockenliebhaber darf es auch etwas mehr sein.

=====

11 Antworten auf „Orecchiette mit Artischocken und Speck“

  1. „Richtige“ Artischocken hatte ich (wie Mönchsbart ;-)) noch nie. So viele erste Male, die auf mich warten… das mit den Bröseln ist eine klasse Idee, hätte meinen Orechiette gestern auch gut getan 🙂

  2. Solche Blumensträuße lobe ich mir! Mir bringt der Turbohausmann meistens Orangen am Valentinstag – ist mir viel lieber als Blumen.
    Ich sollte mal meine Artischocken-Paranoia ablegen, weil ich letztes Jahr nur Rezepte für Heikes „ugly“-Event produziert habe mit den Artischocken.

  3. Heute trau ich mich auch mal – solange habe ich sehr interessiert diese Seite verfolgt – und natürlich auch fleissig nachgekocht und nachgebacken.
    Ich möchte mich recht herzlich bei Ihnen bedanken – es macht mir sehr viel Freude und meiner Familie und mir schmecken die Gerichte alle sehr.
    Angefangen habe ich mit der Bayerwaldtorte mit Heidelbeeren und es gab sehr viel Lob.
    Wir wünschen allen ein frohes Osterfest und hoffen auf viele schöne weitere Rezepte – Fam. Tiede – aus Mecklenburg-Vorpommern:)

  4. Ich lasse mich zwar gerne von G. mit Blumen beschenken, doch einen solchen Strauss würde ich auch nicht ablehnen, vor allem, da Artischocken zu meinem Lieblingsgemüse gehören. Dein Rezept gefällt mir ausgesprochen gut, das werde ich sicherlich noch ausprobieren.

  5. Der Valentinstag verläuft hier unbeachtet – Orangen finde ich aber eine klasse Sache!
    Stimmt schon, Artischockengerichte sehen meist nicht sehr spektakulär aus, dafür schmecken sie köstlich. Ist mir auch wichtiger 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.