Steinpilz-Pasta mit Fenchelsalami

Beim Kramen im Tiefkühler bin ich auf Steinpilze gestoßen, die ich nach unserem Ausflug ins Rottal in nicht zu dünne Scheiben geschnitten und eingefroren hatte.

Steinpilz-Pasta mit Fenchelsalami

In diesem würzigen Pasta-Gericht haben sie eine würdige Bleibe gefunden 🙂

Wichtig: die Pilze kommen unaufgetaut und nicht zu dicht gepackt ins heiße Fett, so können sie appetitlich bräunen, ohne viel Wasser zu verlieren – sie schmecken so wie frische Steinpilze.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Steinpilz-Pasta mit Fenchelsalami
Kategorien: Nudel, Pilz, Wurst, Schnell
Menge: 2 Personen

Zutaten

250 Gramm   Steinpilze in Scheiben (P: TK, nicht aufgetaut!)
2     Knoblauchzehen; fein gehackt
75-100 Gramm   Fenchelsalami; in nicht zu groben Streifen
1     Chilischote; entkernt, fein gewürfelt (P:
      -Bulgarian Carrot)
200-250 Gramm   Spaghetti
3 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1 Bund   Glatte Petersilie; gehackt
H ZUM FERTIGSTELLEN
1 Schuss   Olivenöl; zum Beträufeln
3 Essl.   Parmesan; frisch gerieben

Quelle

  nach
  essen & trinken Oktober 2005
  Erfasst *RK* 25.11.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilzscheiben darin portionsweise braten, bis sie schön gebräunt sind, salzen und pfeffern. Gebratene Pilze herausnehmen und beiseite stellen.

Knoblauch, Chilis und Fenchelsalami ins Bratfett geben, etwa 2 Minuten anbraten, dann die Pilze wieder zugeben. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen, mit der Petersilie zu den Pilzen geben und vorsichtig wenden.

Die Pasta su gewärmte Teller verteilen, einen guten Schuss Olivenöl darübergeben und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

=====

13 Antworten auf „Steinpilz-Pasta mit Fenchelsalami“

  1. Das sieht vielleicht toll aus – ich glaub das könnt ich schon morgens um 1/2 10 Uhr essen! Da ich noch eine ganze Menge eingefrorener Steinpilze habe, freu ich mich über dieses Rezept!!!
    Einen schönen Tag,
    Doris

  2. Vor fünf Minuten wurde die letzte Gabel dieses superleckeen Gerichts platt gemacht. Danke für das schöne Rezept. Hat sogar mit den TK-Steinpilzen von Aldi-Marché super geklappt. Nochmals DANKE für die Anregung. Ich habe die Petersilie nur gegen frisches Basilikum ausgetauscht. LG und schönes Wochenende – Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.