Selleriecremesuppe mit Koriandersahne und scharfen Kartoffelwürfeln

Am Wochenende ging's nach Würzburg. Vorher wurde der Kühlschrank auf zu Verwertendes durchforstet, eine angebrochene Sellerieknolle und ein halber Becher Sahne kamen dabei zum Vorschein.

Selleriecremesuppe mit Koriandersahne und scharfen Kartoffelwürfeln

In der essen & trinken vom September fand sich ein passendes Rezept, was ich leicht abgeändert habe.

Besonders gefallen hat mir die Einlage in Form von winzigen knusprig gebratenen Kartoffelwürfelchen, die gibt der sonst eher wenig aufregenden Suppe das gewisse Etwas. Wer von denen gerne nascht, sollte gleich etwas mehr machen 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Selleriecremesuppe mit Koriandersahne und scharfen Kartoffelwürfeln
Kategorien: Suppe, Gemüse, Vegetarisch, Einlage
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H SELLERIECREMESUPPE
500 Gramm   Knollensellerie; geschält gewogen
100 Gramm   Mehlige Kartoffeln; geschält gewogen
3     Frühlingszwiebeln in Ringen (Original:
      -Schalotten)
1/2 Teel.   Koriandersaat; gemahlen
1-2 Essl.   Butter
1     Frisches Lorbeerblatt
400-500 ml   Gemüsefond; Menge anpassen
400-500 ml   Milch; Menge anpassen
      Salz
      Pfeffer
1 Spritzer   Zitronensaft
100 ml   Schlagsahne
2 Essl.   Koriandergrün; gehackt
H KARTOFFELWÜRFEL
250 Gramm   Festkochende Kartoffeln (Original 180 g)
1-2 Essl.   Butterschmalz
1     Rote Chilischote
      Salz

Quelle

  nach
  essen & trinken 9/2012
  Erfasst *RK* 06.11.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Selleriecremesuppe den Sellerie in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln ebenfalls 2 cm groß würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen, Frühlingszwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Sellerie, Kartoffeln und Koriander zugeben und mitbraten. Das Lorbeerblatt knicken, einreißen und mit Gemüsefond und Milch zum Sellerie geben. Alles aufkochen lassen und halb zugedeckt 30-40 Minuten köcheln lassen, salzen und pfeffern.

Das Lorbeerblatt aus der Suppe nehmen. Die Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren und durch die Flotte Lotte drehen. Die Konsistenz nach Bedarf mit Brühe/Milch anpassen.

Das Koriandergrün zur Sahne geben, diese mit dem Pürierstab bearbeiten, bis sie fest wird, kalt stellen.

Die festkochenden Kartoffeln schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden, unter Wasser gut abbrausen und abtropfen lassen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin bei mittlerer bis starker Hitze in etwa 10 Minuten goldbraun und knusprig braten. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken. Unter die Kartoffeln mischen und kurz mitbraten, zum Schluss salzen.

Die Suppe nochmals erhitzen, mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Die Hälfte der Sahne in die Suppe rühren, die restliche Sahne als Klecks mit den Kartoffelwürfeln auf der Suppe anrichten.

Anmerkung Petra: Durch die Kartoffelwürfelchen erhält diese Suppe ihren besonderen Pfiff!

=====

7 Antworten auf „Selleriecremesuppe mit Koriandersahne und scharfen Kartoffelwürfeln“

  1. Selleriecremesuppe mache ich gerne, eine schöne Verabeitungsmöglichkeit, wenn mal wieder der nicht von allen geliebte Knollensellerie in der Gemüsekiste liegt. Das nächste Mal gibt es die Suppe dann mit scharfen Kartoffelwürfeln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.