Risotto mit Chicoree und Champignons

Rotes Kreuz

Nach einem ausführlichen Cachertag (die Schnapszahl 2222 ist geknackt!) mit interessanten, teils kniffeligen Aufgaben, aber auch schönen Waldspaziergängen schon etwas ausgekühlt zu Hause angekommen – da muss etwas Wärmendes her, was keinen langen Aufenthalt in der Küche erfordert.

Risotto mit Chicoree und Champignons

Das Risotto mit Chicoree und Champignons kam da gerade Recht, wir fanden diese Kombination sehr gelungen.

Auch am Schnittlauch sieht man übrigens, dass sich das Gartenjahr dem Ende nähert: die noch brauchbaren Halme muss man inzwischen schon suchen und einzeln abschneiden….

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto mit Chicoree und Champignons
Kategorien: Reis, Risotto, Gemüse, Pilz, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Schalotte, fein gewürfelt
1 Essl.   Butter
150 Gramm   Risottoreis (P: Carnaroli)
1 Schuss   Weißwein
500-600 ml   Kochende Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
      Salz
      Pfeffer
1     Rote Chilischoten, entkernt, fein gehackt
1     Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Essl.   Öl
2     Chicoree, in Streifen
250 Gramm   Champignons, je nach Größe geviertelt oder
      -geachtelt
1 Schuss   Zitronensaft
75 ml   Sahne
50 Gramm   Parmesan, gerieben
2 Essl.   Schnittlauch, in Röllchen

Quelle

  modifiziert nach Mailingliste
  Erfasst *RK* 03.01.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Schalotten, Chili und Knoblauchzehe in der heißen Butter glasig dünsten. Den Reis unter Rühren kurz mit anbraten, mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Nach und nach die kochende Brühe angießen.

Inzwischen den Chicoree im heißen Öl anbraten, salzen und pfeffern. Chicoree aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, dann die Champignons mit einem Spritzer Zitronensaft unter Rühren braten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.

Den Chicoree wieder in die Pfanne zu den Pilzen geben. Die Sahne angießen und kurz köcheln lassen, dann alles zum gerade eben garen Risotto geben, umrühren. Kurz ziehen lassen, dann 2/3 des Parmesans unterziehen.

Den Risotto mit Schnittlauch und restlichem Parmesan bestreut servieren.

Anmerkung Petra: sehr leckere Kombination!

=====

10 Antworten auf „Risotto mit Chicoree und Champignons“

  1. Schöne Idee mit dem angebratenen Chicoree! Und wie stolz Herr ChiliundCiabatta lächelt!^^ Jedenfalls hab ich dank Dir um diese Uhrzeit wieder Hunger auf ein Hauptgericht. LG

  2. Risotti ist doch immer gut. Geht schnell, gibt warm und macht satt.
    Ich hab am Samstag meinen Garten winterfest gemacht und die restlichen Kräuter geerntet. Wir hatten ja vor einer Woche bereits mal 20 cm Schnee, der Schnittlauch hatte darunter arg gelitten. Ich hab für zwei Handvoll fast eine halbe Stunde gebraucht, um die zu erlesen. Aber auf den Kompost schmeissen hätte mich irgendwie auch gereut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.