Backfisch mit Kartoffelsalat

Für den Fischer im Haus war es ein sehr erfolgreiches Jahr. An die 30 Forellen gingen an die Angel und auch – Premiere! – zwei Zander.

Backfisch mit Kartoffelsalat

Einen davon habe ich filetiert nach einem Rezept von essen & trinken zubereitet. Mich interessierte der Backteig, der einem Anteil an fein gemahlenem Hartweizengrieß enthält und angeblich sehr knusprig sein sollte. Er ist es tatsächlich! Allerdings ist die Originalmenge viel zu viel – ich habe die Zutaten deshalb im Rezept in etwa halbiert.

Als Belohnung für die reiche Beute gab es dazu wieder die Kartoffelsalat-Variante mit selbstgemachter Mayonnaise.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Backfisch mit Kartoffelsalat
Kategorien: Fisch, Backteig, Frittieren
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H KARTOFFELSALAT
500 Gramm   Festkochende Kartoffeln
100 Gramm   Mayonnaise; selbstgemacht
1 Essl.   Cidre-Essig (oder Apfelessig)
75 Gramm   Saure Gurken; fein gewürfelt
25-50 ml   Gurkensud
1/2     Säuerlicher, knackiger Apfel; fein gewürfelt
75 Gramm   Rote Zwiebeln; in Halb- oder Viertelringen
60 Gramm   Schmand
      Salz
      Pfeffer
      Schnittlauch; in Röllchen (oder Dill)
H BACKFISCH
40 Gramm   Hartweizengrieß (de Cecco, Semola di grano duro
      -rimacinata)
100 Gramm   Mehl
1 Teel.   Salz
1 1/2 Essl.   Cidreessig (oder Apfelessig)
175 ml   Kaltes helles Bier; Menge anpassen
1 Ltr.   Öl, zum Ausbacken
300 Gramm   Zanderfilet; entgrätet
      Mehl; zum Bestäuben
      Pfeffer

Quelle

  modifiziert nach
  essen & trinken 7/2012
  Erfasst *RK* 18.09.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für den Salat die Kartoffeln 25-30 Minuten in Salzwasser garen.

Währenddessen die Mayonnaise mit Cidreessig, 25 ml Gurkensud, Salz, Pfeffer und Schmand verrühren. Gurken, Zwiebeln und Apfel ins Mayonnaise-Dressing rühren.

Die Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen und warm pellen. Kartoffeln in Scheiben ins Dressing schneiden und 2-3 Stunden abgedeckt durchziehen lassen. Falls der Salat zu trocken wird (die Kartoffel saugen Sauce auf), noch etwas Gurkensud zugeben. Zum Schluss den Schnittlauch unterrühren.

Für den Ausbackteig den Hartweizengrieß mit Mehl, 1 Tl Salz, Essig und Bier verquirlen. Abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.

Das Öl in einem Topf auf 175°C erhitzen. Die Zanderfilets trocken tupfen, in etwa 3 cm breite Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Die Filets mit wenig Mehl bestäuben, dann portionsweise durch den Teig ziehen und jeweils etwa 3-4 Minuten im heißen Öl goldgelb ausbacken.

Den Fisch auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit dem Salat servieren.

Anmerkung Petra: Der Backfisch ist wirklich ausgesprochen knusprig, der Kartoffelsalat prima.

Im Original war für 400 g Fischfilet die doppelte Menge an Ausbackteig angegeben – viel zu viel! Evtl. kann man den Teig noch etwas flüssiger halten, er ist ziemlich zäh. Nicht zu viele Fischstücke auf einmal ins Fett geben, damit die Termperatur nicht so stark absinkt.

=====

12 Antworten auf „Backfisch mit Kartoffelsalat“

  1. So ein Fischer im Haus ist schon ganz schön praktisch. Mein 16jähriger Neffe fischt auch – hat vor zwei Jahren seinen Angelschein gemacht. Er hatte mir versprochen, dass er mir ab sofort den Gefrierschrank mit Forellen füllen wird…
    Gut, gibt es in meiner Nähe eine Forellenzucht. Wenn ich mich auf die Angelkünste meines Neffis verlassen müsste, ich würde glatt verhungern. Zumindest hat noch nie eine einzige Forelle den Weg zu mir gefunden. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.