23 Antworten auf „Zurück…“

  1. Willkommen zurück! Hab Dich hier vermisst und freue mich auf Deine neuen Postings, aber genauso hab ich mich gefreut, dass Ihr offenbar wieder mal das Tessin nach Herzenslust genießen konntet… Umarmung!

  2. Willkommen zurück im Alltag – hoffe, ihr hattet schöne Ferien. Das Wetter zumindest hat ja sicher 1A gepasst. So ist Heimkommen doch ganz nett, wenn einen solche Unmengen Tomaten erwarten. Also mir zumindest würde das sehr gefallen! Und Rasenmähen kannst Du mir überlassen – ich mähe sehr gerne, am liebsten riesige Flächen. Ganz ehrlich!

  3. Schön, dass du wieder da bist – ich habe dich und deine Inspiration vermißt. Das war seit ich regelmäßiger Leser bin die (gefühlt?) längste Blogpause von dir (seufzz ;). Ich hoffe, ihr hattet eine entspannende und erholsame Zeit!

  4. Wenn ich das gewusst hätte 😉 Langes, feuchtes Gras ist nicht gerade angenehm zu mähen, aber jetzt sieht es schon wieder etwas besser aus.
    Bis auf drei heftige abendliche Gewitterstürme (einmal mit Hagel) war es super. Da hat uns eine Bö sogar 2 gefüllte Gläser vom Tisch der überdachten Terrasse gefegt!

  5. Hallo Petra,
    ich lese schon lange still mit und lasse mich, wie die anderen,so gern hier inspirieren. Manchmal sage ich zu meinem Mann vor unserer Essensplanung: “ Ich schau mal, was es bei der Petra zu essen gab“ 😉
    Schön, dass du wieder da bist. Hoffe, ihr habt euch gut erholt.
    Danke für die Mühe, die du dir hier gibt, deine Rezepte und die schönen Photos. Ja, fast hätt ich es vergessen…du kommst so unheimlich symphatisch rüber 🙂
    Liebe Grüße aus der Rhön
    Birgit

  6. Risotto mit Zucchini und Kirschtomaten

    Bevor das schlechte Wetter zuschlägt, ist Hardcore-Gartenarbeit angesagt. Dazu passt eine einfache, schnelle Küche, deren Zutaten aus Tessiner Mitbringseln (Carnarolireis und Sbrinz) und dem heimischen Garten stammen. Meine Sweet 100 sind ausgesprochen…

  7. Die Tomatenquiche und das Tomatenrisotto mit Oliven waren sehr schöne Sommergerichte. Aber auch die Forelle mit Pfifferlingen war sehr lecker, eine Kombination, auf die ich so nie gekommen wäre. Heute gibts den Lachs mit dem Süßkartoffel-Wasabi-Püree.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.