Nachgekocht: Quinoa mit Hähnchenbrust und Zucchini

Schlechtes Wetter, Petra alleine zu Haus – bestens geeignet für einen Backtag, um die fast leeren Vorräte aufzufüllen. Auf dem Plan stand Altbewährtes: das Gunnison River Bread (auf das mich eine begeisterte Nachbäckerin wieder gestoßen hat), mein Buttermilch-Toastbrot und die schönen Baguettes für Kurzentschlossene, die ich kürzlich gebacken hatte – die brauche ich für ein geplantes Moitié-Moitié-Fondue, ein Urlaubsmitbringsel.

Am Vorabend hatte ich nur schnell ein ausgelöstes Hähnchenbrustfilet zum Auftauen in den Kühlschrank gelegt, noch völlig ohne Ahnung, was daraus werden sollte. Beim Durchsuchen meiner "Nachkochen"-Datenbank bin ich dann auf ein schnelles und völlig unkompliziertes Rezept von Brot und Rosen gestoßen, für das dazu noch alle Zutaten im Haus waren (die Zucchinipflanzen produzieren weiterhin fleißig!) – das passte perfekt in den knappen Zeitplan.

Quinoa mit Hähnchenbust und Zucchini

Schon beim Abschmecken war ich überrascht, wie lecker das ist – probiert's mal aus!

Nach der bei Petra angegebenen Quellmethode war mein Quinoa noch etwas sehr beißig und ich habe kurz in der Mikrowelle nachgegart – ins Rezept unten habe ich deshalb die hier bewährte Methode übernommen. Grundsätzlich sollte ich Quinoa mehr Aufmerksamkeit schenken – das letztes Jahr gekochte Gericht Quinoa mit Bohnen, Tomaten und Ziegenfrischkäse ist mir erst beim Schreiben dieses Beitrags wieder ins Gedächtnis gerutscht 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quinoa mit Hähnchenbrust und Zucchini
Kategorien: Getreide, Hähnchen, Gemüse, Schnell, Single
Menge: 1 Portion

Zutaten

200 ml   Gemüsebrühe
40 Gramm   Quinoa
1     Hähnchenbrustfilet ohne Haut
200 Gramm   Kleine feste Zucchini
1 Essl.   Butterschmalz oder Olivenöl
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
1 1/2 Teel.   Currypulver
1 Essl.   Zitronensaft; Menge anpassen
2-3                 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  leicht modifiziert nach Brot und Rosen bzw.
  GU: Glyx Der 4 Wochen Power Plan,
  Erfasst *RK* 13.09.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Brühe aufkochen lassen, Quinoa einstreuen und ganz sanft etwa 10 Minuten simmern lassen, dann durch ein Sieb abgießen, wieder in den Topf geben und zugedeckt 10-15 Minuten ruhen lassen.

Hähnchenbrustfilet waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Zucchini waschen, putzen, je nach Dicke längs halbieren oder vierteln und in Scheiben schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenbrustfilet darin unter Rühren in 3-4 Minuten braten, dabei salzen und pfeffern. Das Fleisch herausnehmen, in den Quinoa-Topf geben. Nun die Zucchini im Bratfett anbraten, dabei mit 1 TL Currypulver bestreuen. Sobald sie leicht braun werden, salzen und pfeffern, ebenfalls zum Quinoa geben. Alles mischen, dabei mit Zitronensaft pikant abschmecken. Zum Schluss Schnittlauch untermischen, mit einigen Röllchen bestreuen.

Anmerkung Petra: ausgezeichnet, schön würzig!

=====

2 Antworten auf „Nachgekocht: Quinoa mit Hähnchenbrust und Zucchini“

  1. Liebe Petra, da hätte ich Dir gern dabei Gesellschaft geleistet! …. Ich finde Deine Selbstdisziplin bewundernswert, dass Du auch für Dich alleine etwas köchelst, gut so! Und Deine Brotausbeute, die ich auf FB gesehen habe, ist sowieso umwerfend. Wünsch Dir einen schönen Tag heute, liebe Grüße aus der Küche ;-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.