Bratkartoffelsalat mit Paprika, Röstmais und Tomaten

Einen Hauptspeisensalat, den ich im Urlaub bei nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen geknipst habe, möchte ich hier dennoch unbedingt vorstellen – es wäre zu schade, wenn er in Vergessenheit gerät.

Bratkartoffelsalat mit Paprika, Röstmais und Tomaten

Roh gebratene Kartoffeln, gerösteter Mais, Paprika und bunte Sommertomaten lieferten ein köstliches Geschmackserlebnis. Hier wie im Original wurde der Mais im Backofen geröstet – natürlich spricht auch nichts gegen Mais vom Holzkohlegrill. Ich habe zusätzlich noch einige Scheibchen gegrilltes Hähnchenfleisch zugegeben, die sich harmonisch ins Gesambild fügten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratkartoffelsalat mit Paprika, Röstmais und Tomaten
Kategorien: Hauptgericht, Salat, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Möglichst frischer Maiskolben
1 Teel.   Olivenöl
1-2 Handvoll   Kleine Tomaten; am besten verschiedene Farben
      -und Formen; geviertelt oder halbiert
1/2     Rote Paprika; geschält, in Streifchen
1/2     Gelbe Paprika; geschält, in Streifchen
1 klein.   Rote Zwiebel; geschält und fein gewürfelt
1     Knoblauchzehe; geschält und fein gewürfelt
500 Gramm   Festkochende Kartoffeln
H DRESSING
2 Essl.   Rotweinessig
3-4 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Basilikum; in Streifen

Quelle

  modifiziert nach
  Fine Cooking
  September 2006
  Erfasst *RK* 25.09.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Maiskolben säubern, gut mit Olivenöl einreiben, leicht salzen und pfeffern und in eine feuerfeste Schale legen. Im auf 220°C vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten unter mehrfachem Wenden rösten, bis die Körner leicht braun werden. Kolben aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, dann die Körner mit einem Messer vom Kolben schneiden.

Das übrige Gemüse und den Mais in eine große Schüssel geben und mit dem Dressing mischen.

Für die rohen Bratkartoffeln Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden, dann unter fließendem Wasser waschen, bis kein trübes Wasser mehr abläuft, in einem Sieb abtropfen lassen.

Eine große, nicht klebende Pfanne mit Olivenöl stark erhitzen. Die Kartoffel in die Pfanne geben und gleich umrühren, damit sie vom Fett überzogen werden. Unter Rütteln und gelegentlichem Wenden braten, bis die Kartoffeln beginnen, Farbe zu nehmen. Die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und die Kartoffeln nicht zu schnell von allen Seiten goldbraun braten.

Die Bratkartoffeln unter das Gemüse mischen, nochmal abschmecken und lauwarm servieren.

Anmerkung Petra: ausgesprochen fein, toller Sommersalat!

Wir haben als Resteverwertung noch etwas kaltes Brathuhn untergemischt.

=====

4 Antworten auf „Bratkartoffelsalat mit Paprika, Röstmais und Tomaten“

  1. Hallo Petra,
    is ja witzig, gerade gestern hab ich das Stichwort Bratkartoffelsalat in die Familienrunde geworfen, nach dem mein gebratener Semmelknödelsalat letztens so gut angekommen ist. Dieses „Bratkartoffel Salatrezept“ ist allerdings viel kreativer und facettenreicher als ich es im Sinn hatte. Danke für das Rezept zu einem goldrichtigen Zeitpunkt
    PS. Hab deinen Bloog erst gestern gefunden (übrigens auch der erste Foodbloog mit dem ich mich auseinandersetzte). Wird wohl alles noch sehr spannend werden!!!! 😉

Schreibe einen Kommentar zu Petra aka Cascabel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.