Rezepte-Index und Pikante Kalbsnierchen mit Champignons

Wenn ich nach Rezepten oder Verwendungsmöglichkeiten für Zutaten suche, befrage ich meist zuerst meine RezkonvSuite auf dem PC, die inzwischen weit über 250 000 Rezepte beinhaltet. Das geschieht oft aus reiner Bequemlichkeit: es geht einfach schneller, als im Kochbuchregal Buch um Buch herauszunehmen und die Inhaltsverzeichnisse zu durchforsten.

Kochbuchregal

Eigentlich ist das natürlich schade, warten doch in den Büchern jede Menge interessante und spannende Rezepte. Aber je mehr Bücher man besitzt, umso schwieriger wird es, den Überblick zu behalten. Da helfen bald auch keine Einmerkzettelchen oder Listen mehr…

Vor einiger Zeit tauchte nun in einer Facebook-Gruppe eine Idee auf: wäre es nicht genial, wenn es eine Seite gäbe, auf der man die Rezepttitel seiner Kochbücher eingeben und diese dann online durchsuchen könnte? Oft verschwinden solche Ideen schnell wieder in der Versenkung – hier aber nicht. Tina und Thomas haben nicht lange gefackelt und in kürzester Zeit mit Rezept-Index.de eine Webpräsenz aus dem Boden gestampft, bei der bisher Dank der Mithilfe fleißiger Foodies schon fast 400 Kochbücher mit über 20 000 Rezepttiteln gelistet sind. Über weitere Mitstreiter würden wir uns freuen!

Aus Odd Bits: How to Cook the Rest of the Animal wurden hier kürzlich schon die Kalbshirn-Käse-Plätzchen vorgestellt. Als Helmut jetzt eine Kalbsniere anbrachte, habe ich mich gleich wieder an's Innereien-Buch erinnert – ich hatte nämlich gerade alle Rezepttitel eingegeben.

Unter dem Suchbegriff Niere, Nierchen oder Kidney hätte ich aber auch noch diverse weitere interessante Rezeptvorschläge in anderen Büchern gefunden, darunter auch welche, die sich in meinem Besitz befinden, auf die ich spontan aber gar nicht gekommen wäre.

Pikante Kalbsnierchen mit Champignons

Entschieden habe ich mich dann letztendlich für Devilled Kidneys and Mushrooms aus Odd Bits. Die Sauce vereint durchaus pikant-scharfe Aromen (Senfpulver, Chili) mit der Süße von Johannisbeergelee – eine sehr gelungene Kombination, wie wir fanden.

Wer ein milderes Gericht bevorzugt, kann sich ja einmal die Kalbsnieren in Portwein von Sabines Elsässer Blog anschauen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pikante Kalbsnierchen mit Champignons
Kategorien: Kalb, Innereien, Pilz
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

4 Scheiben   Bacon
1     Kalbsniere, sauber geputzt; in Scheibchen
      -geschnitten
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Butter
1     Schalotte; fein geschnitten
200 Gramm   Feste nicht zu große Champignons (P: braune
      -Champignons); geviertelt
60 ml   Trockener Sherry
1 1/2 Essl.   Johannisbeergelee
1 Essl.   Senfpulver
1 Essl.   Worcestershiresauce
2 Teel.   Sherryessig
1 Prise   Cayenne-Pfeffer (P: Piri-Piri)
50 ml   Sahne
2 Essl.   Glattblättrige gehackte Petersilie

Quelle

  nach
  Jennifer McLagan
  Odd Bits
  How to Cook the Rest of the Animal
  Erfasst *RK* 10.07.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer großen schweren Bratpfanne den Speck knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann in kleine Stückchen brechen.

Ein Sieb in eine Schüssel hängen.

Die Butter zum Bratfett in die Pfanne geben und aufschäumen lassen. Die Nierchen zugeben und etwa 4 Minuten braten, bis sie von allen Seiten leicht gebräunt sind, dabei salzen und pfeffern. Die Nierchen mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und ins Sieb geben.

Nun die Schalotten in die Pfanne geben und braten, bis sie leicht Farbe nehmen. Die Pilze zugeben und unter Rühren braten. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, mit dem Sherry ablöschen. Die abgetropfte Flüssigkeit der Nierchen zugeben und köcheln, bis die Pilze durch sind.

Währenddessen das Johannisbeer-Gelee mit dem Senfpulver, Worcestershiresauce, Essig und Cayennepulver verrühren und mit den Nierchen und evtl. weiter abgetropftem Fleischsaft in die Pfanne geben. Die Sahne zugeben und unter Rühren simmern lassen, bis die Nierchen innen gerade eben rosa sind und die Sauce etwas eindickt.

Die Nierchen mit den Bacon-Stückchen und der Petersilie bestreut servieren.

Dazu passen Nudeln oder Kartoffelstampf.

Anmerkung Petra: die Sauce ist ausgezeichnet: ein Mix aus pikantscharf und süß. Klasse!

Das Original verwendet Lammnieren, gibt Kalbs- oder Schweinenieren als Alternative an.

=====

7 Antworten auf „Rezepte-Index und Pikante Kalbsnierchen mit Champignons“

  1. Nierchen…wie oft gab es die in meiner Kindheit und ich habe sie gerne gegessen!
    Euer Rezepte-Index.de ist leider bisher an mir vorbeigegangen…da muss ich doch gleich mal genauer schauen und dein Bücherregal – einfach nur schön!

  2. Liebe Petra, Du sprichst da etwas an, das mich im Moment auch sehr beschäftigt. Ich möchte meine ganzen Rezepte inkl. meiner persönlichen Notizen neu erfassen und ordnen, auch natürlich in Hinblick auf das neue Mobile Dining Konzept. Es gibt auch noch so viele Rezepte, die ich einfach ausprobieren möchte. Danke jedenfalls für den Hinweis, ich werde dem nachgehen. Liebe Grüße! (PS: ich habe es gestern trotz mehrfacher Versuche nicht geschafft, auf Kathi’s Blog zu kommentieren. Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zu Ihrem tollen Auftritt, und dank Euch habe ich Roberts Seite entdeckt, die ich persönlich auch sehr interessant finde. Und nochmals – ich habe mich so über diese „nostalgische“ Geschichte gefreut, umso mehr, da ich Euch ja persönlich kennen darf. Und man sieht: der (Holz)Apfel fällt nicht weit vom Stamm…
    Liebe Grüße und einen wunderschönen, kreativen Tag in den Bayerwald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.