Nachgebacken: Rohlíky – Tschechische Hörnchen

Bei Facebook hatte ich sie schon am Backtag vorgestellt: die wunderschönen tschechischen Hörnchen, die ich von Lutz abgekupfert habe.

Rohliky

Ich habe den doppelten Ansatz gemacht, daraus aber nicht 8, sondern 12 Hörnchen geformt – in dieser Größe sind sie mir am liebsten.

Rohliky: Innenleben

Leicht knuspriges Äußeres, eine schön weiche Krume, so bereichern die Hörnchen jeden Brotkorb.

Nina (Bread around the world) hat die Hörnchen zuerst gebacken, allerdings ohne den "Milch-Roux" von Lutz. Sie hat die Zubereitungsschritte in leicht nachvollziehbaren Fotos festgehalten.

Schnittmuster

Mein erster Versuch, das Teigquadrat (ganz so akkurat wie auf dem Papier sieht es natürlich in Wirklichkeit nicht aus!) in vier etwa gleich große Dreiecke zu teilen, ging leicht daneben 😉 Mit dieser Skizze ist es aber eigentlich ganz einfach. Am Besten zieht man beim Aufrollen die Basis etwas auseinander, dann bekommt man schöne gleichmäßige Hörnchen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rohlíky – Tschechische Hörnchen
Kategorien: Brot, Brötchen, Tschechien
Menge: 12 Hörnchen

Zutaten

H WATER ROUX
200 Gramm   Milch
40 Gramm   Weizenmehl 550
H HAUPTTEIG
      Water roux
460 Gramm   Weizenmehl 550
140 Gramm   Milch
24 Gramm   Butter
10 Gramm   Salz
6 Gramm   Frischhefe
1     Eigelb
H ZUM BESTREICHEN
1     Ei
  Etwas   Milch

Quelle

  nach
  Plötzblog und
  Bread around the World
  Erfasst *RK* 05.07.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Milch mit dem Mehl für das Water roux klumpenfrei verrühren und unter ständigem Rühren erhitzen. Wenn die Masse dick wird, Herd abstellen und 2 Minuten kräftig weiter rühren. Die Masse sollte sich beim Rühren allmählich vom Boden lösen. Abgedeckt abkühlen lassen.

Alle Zutaten 5 Minuten auf niedrigster und 10 Minuten auf zweiter Stufe zu einem mittelfesten Teig kneten, der sich vom Schüsselboden löst.

15 Stunden abgedeckt im Kühlschrank bei 4-6°C zur Gare stellen.

1 1/2 Stunden bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.

Den Teig in drei Stücke à etwa 280 g teilen, grob rund formen und abgedeckt 20 Minuten entspannen lassen.

Jedes Stück auf etwa 30 x 30 cm dünn ausrollen, in 4 spitze Dreiecke schneiden und jedes davon zur Spitze hin straff zu Hörnchen aufrollen. Dabei am besten die breite Seite etwas auseinanderziehen und beim Aufrollen die Spitze noch etwas langziehen, die Spitze leicht mit Wasser befeuchten, damit sie gut haftet.

Die Teiglinge auf zwei mit Backpapier belegte Bleche verteilen, mit verquirltem Ei abstreichen und 45 Minuten abgedeckt bei 24°C gehen lassen (ich habe ein Blech in den Keller gestellt, wo es etwas kühler war).

Die Teiglinge des ersten Blechs nochmals abstreichen, nach Belieben mit Sesam oder Mohn bestreuen und anschließend bei 200°C 20-22 Minuten mit wenig Dampf backen (ich habe die Teiglinge samt Backpapier mit einem Schieber direkt auf den Backstein geschoben und so gebacken).

Das zweite Blech im Anschluss genauso behandeln.

Die Hörnchen auf einem Rost auskühlen lassen.

Anmerkung Petra: Sehr schönes Rezept, ergibt leicht knusprige Hörnchen mit flauschiger Krume.

=====

19 Antworten auf „Nachgebacken: Rohlíky – Tschechische Hörnchen“

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.