Nachgekocht: Spaghetti mit Fenchel und Spargel

Jetzt wissen wir, wo der Sommer geblieben ist: im Topf von Chef Hansen. Damit er dort schleunigst wieder rauskommt, habe ich mich gleich an's Nachkochen gemacht und seine Spaghetti-Kombo auf den Tisch gebracht.

Spaghetti mit Fenchel und Spargel

Bei mir kam weißer Spargel dazu, grünen gab's gerade nicht. Rucola hätte es im Garten schon gegeben, den hab ich aber total vergessen 🙁

Was soll ich sagen: der Wetterbericht für's Wochenende sieht gut aus!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Fenchel und Spargel
Kategorien: Nudel, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2 mittl.   Fenchelknollen
2     Knoblauchzehen; fein gehackt
      Olivenöl
1     Unbehandelte Orange: Saft und abgeriebene Schale
200 Gramm   Spargel (ich habe nur weißen bekommen, grüner
      -wäre auch hübsch)
160 Gramm   Spaghetti
      Salz
      Pfeffer
      Curry
      Chiliflocken
1 Handvoll   Kirschtomaten; geviertelt, nach Belieben gehäutet
1 Schuss   Balsamicoessig; nach Belieben
H DEKORATION
      Parmesan; in Spänen
      Fenchelgrün

Quelle

  nach Chef Hansen
  Erfasst *RK* 13.06.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spargel schälen, der Länge nach durchschneiden, dann quer vierteln. Die Fenchelknollen putzen, das Grün beiseite legen. Den Fenchel in feine Streifen schneiden und mit dem Knoblauch in Olivenöl langsam anbraten.

Währenddessen die Spaghetti nach Anweisung in Salzwasser bissfest kochen. Die Nudeln in ein Sieb abgießen, dabei das Nudelwasser auffangen.

Die Spargelstücke mit einer Prise Curry zum Fenchel geben, kurz mitbraten. Jetzt mit Orangensaft ablöschen, sanft köcheln lassen, bis der Spargel die gewünschte Konsistenz hat (15-20 Minuten) und die Sauce dicklich ist. Bei Bedarf immer wieder etwas Nudelwasser zugießen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, geriebener Orangenschale, Chiliflocken und nach Belieben einem Schuss Balsamico kräftig abschmecken. Die Tomatenviertel und die Nudeln zugeben, alles durchschwenken und heiß werden lassen.

Die Nudelpfanne auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen und mit Parmesanspänen und Fenchelgrün bestreuen.

Anmerkung Petra: Prima! Eigentlich hätte noch Rucola in die Teller gehört – habe ich aber total vergessen.

=====

14 Antworten auf „Nachgekocht: Spaghetti mit Fenchel und Spargel“

  1. Wenn ich mir das geschmacklich so auf der Zunge vorstelle, fühlt sich das sehr gut an. Meninst Du nicht, dass der Rucola grad zuviel des Guten gewesen wäre? Spargel ist schon recht intensiv, Fenchel ja auch und der Rucola ist auch nicht ohne. Manchmal ist weniger mehr.

  2. Eigentlich trag ich den Sommer ja in meinem Herzen – und da kommt der auch nicht raus, verbreitet sich aber in Form von leckerem Essen 😉 Sieht auch in deinem Teller sehr schön aus! Ich habe dieses Jahr endlich Rucola aus dem eigenen Garten und bin von dem intensiven pfeffrig-bitteren Geschmack ein wenig eingenommen… Danke für´s Nachkochen und Rezept aufschreiben!

  3. Sehr leckeres Spargelgericht! Ich habe ebenfalls weißen genommen und die Kirschtomaten im Ofen geröstet. Der Rucola passte wider Erwarten sehr gut dazu! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.