Bratkartoffeln mit Paprika, Kapern und Mozzarella

"Gemüse bei großer Hitze 3-4 Minuten braten, Kartoffeln mit Knoblauch dazugeben und bei mittlerer Hitze noch einmal 5 Minuten braten, bis die Kartoffeln knusprig sind".

Ob das funktioniert? Knusprige Kartoffeln, wenn man schon Gemüsestreifen in der Pfanne hat? Ich bezweifle das, deshalb habe ich die Kartoffeln separat knusprig gebraten und erst am Schluss das Gemüse untergemischt.

Bratkartoffeln mit Paprika, Kapern und Mozzarella

Dann erhält man aber eine leckere vegetarische Kartoffel-Käse-Pfanne, die auch noch recht schnell gemacht ist.

Zum Einsatz kam wieder mein kleinblättriger Basilikum, genannt Bert, der mir auch dieses Jahr sehr viel Freude macht und auch bei schlechterem Wetter nicht so herumzickt wie sein größerer Bruder.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratkartoffeln mit Paprika, Kapern und Mozzarella
Kategorien: Kartoffel, Gemüse, Käse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Festkochende Kartoffeln
2     Paprikaschoten (rot, gelb)
1 klein.   Fenchelknolle
3     Frühlingszwiebeln
2     Knoblauchzehen
3 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
2 Teel.   Kleine Kapern
  Etwas   Abgeriebene Bio-Zitronenschale
125 Gramm   Mozzarella
      Basilikum und Fenchelgrün, gehackt; zum Bestreuen

Quelle

  modifiziert nach
  KreativKüche, Heft Nr.10/2004
  Neue Kartoffelküche

Zubereitung

Rechtzeitig Kartoffeln waschen und mit Schale in Wasser nicht zu weich kochen. Abgiessen und auskühlen lassen.

Die Paprika vierteln, putzen, entkernen, nach Belieben schälen und in Streifen schneiden. Den Fenchel putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und mit dem knackigen Grün in Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.

2 El Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin langsam knusprig braten – erst wenden, wenn eine Seite gebräunt ist. Salzen und pfeffern.

Das restliche Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln, Paprika, Knoblauch und Fenchel darin anbraten, bis austretende Flüssigkeit verdampft und sich leichte Farbe zeigt.

Währenddessen den Mozzarella in Würfelchen schneiden, mit Zitronenschale und Kapern vermischen.

Das Gemüse zu den knusprigen Kartoffeln geben, kurz durchmischen, dann den Mozzarella darauf verteilen und leicht schmelzen lassen.

Mit Basilikum und Fenchelgrün bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Prima. Ich könnte mir das Gericht auch gut mit roh gebratenen Kartoffeln vorstellen.

=====

17 Antworten auf „Bratkartoffeln mit Paprika, Kapern und Mozzarella“

  1. An Bratkartoffeln scheiden sich ja die Geister. Ich würfele (soweit man das mit runden Kartoffeln machen kann) rohe Kartoffeln in 2 cm kleine Stücke und brate diese gaaaanz laaaangsaaam, fast Stück für Stück, liebevoll per Zange auf alle sechs Seiten gewendet. Während meine hungrige Gästeschar verzweifelt. Da brauchen alle Geduld. Die und ich …

  2. Tolle Kartoffelpfanne – wieder mal so ein Nachkochrezept. Alles hab ich hier, ausser Fenchel – den hat das Küken vor 5 Minuten zum Znüni in die Schule mitgenommen. Aber eine Zucchini tut es auch. Ich geh mal Kartoffeln kochen, dann gibt es das gleich heute Mittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.