Schokoladen-Daim-Cookies

Letzte Woche habe ich bei Petra verlockende Schokoladen-Snickers-Cookies entdeckt. Als ich kurz danach in den Keller ging, fiel mir eine angebrochene Tüte mit Mini-Daim auf, die ich gerne in diese Torte oder dieses Eis packe.

Schokoladen-Daim-Cookies

Quasi fremdgesteuert habe ich die Tüte ergriffen, bin in die Küche marschiert und habe mich ans Werk gemacht. Immerhin habe ich noch so viel eigenen Willen aufgebracht, die Menge zu halbieren, was angesichts der leckeren Kekse nicht das Schlechteste war – die volle Portion wäre wahrscheinlich auch schon aufgefuttert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schokoladen-Daim-Cookies
Kategorien: Backen, Keks, Schokolade
Menge: 16 bis 20 Stück

Zutaten

75 Gramm   Zartbitterschokolade (50-70%)
100 Gramm   Mini-Mandel-Karamell-Riegel (z.B. Mini-Daim)
60 Gramm   Weiche Butter
80 Gramm   Zucker
10 Gramm   Vanillezucker (selbst gemacht)
1 Prise   Salz
1/2     Ei (bei mir 33 g verschlagene Eimasse)
100 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Backpulver
1/2 Essl.   Kakao

Quelle

  modifiziert nach Petra Kleineisel bzw.
  Lecker Bakery Special 2012 Nr. 1
  Erfasst *RK* 25.04.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen. Die Karamellriegel grob hacken.

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Eimasse unterrühren, dann die Schokolade. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und unterrühren, zum Schluss 75 g gehackte Karamellriegel untermischen (es sollten mindestens 16-20 Stückchen übrig bleiben).

Mit einem Eisportionierer etwa 16-20 Teighäufchen mit genügend Abstand auf das Blech setzen und etwas flach drücken, die übrigen Daim-Stückchen darauf verteilen.

Im heißen Backofen 10-13 Minuten backen, herausnehmen und erst nach etwa 5 Minuten vom Blech herunternehmen und auskühlen lassen.

Anmerkung Petra: Ich habe 16 Cookies geformt, Backzeit 13 Minuten. Schmecken lecker schokoladig-karamellig.

=====

11 Antworten auf „Schokoladen-Daim-Cookies“

  1. Au ja, die kann ich mir auch gut vorstellen. Bei mir finden sich leider seltenst angebrochene (und nicht innerhalb weniger Tage vernichtete) Daim-Packungen, aber das lässt sich ja lösen.
    Die Torte könnte ich auch mal wieder machen… Oder das Eis, das liest sich ja auch klasse.

  2. Genau diese Kekse wollte ich auch backen, irgendwo habe ich kürzlich in einer Zeitschrift das passende Rezept dafür gesehen – aber ich habe das Daim aufgegessen, bevor ich überhaupt zum Backen kam. Unmöglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.