Spargelspitzen mit Orangen-Sauerampfer-Sauce

Letzte Gelegenheit, beim Garten-Event des Gärtnerblogs mitzuzmachen. Es geht um Sauerampfer – das kann ich mir nicht entgehen lassen.

Sauerampfer

Mein vor vielen Jahren ausgesäter Sauerampfer ist nämlich wie immer um diese Zeit (Beweisfoto von 2009) eine wahre Freude. Gerne nehme ich einige Blättchen für einen Salat, eine Suppe oder einen Gemüsetopf mit.

Zutaten

Für's Event sollte der Sauerampfer aber mehr in den Vordergrund gerückt werden. Auf dem Markt gab's günstig Spargelspitzen – doppelt günstig, weil man sie nicht schälen muss. Erst dachte ich an einen Salat mit einer Sauerampfer-Vinaigrette – doch dann ist mir noch etwas anderes eingefallen:

Spargelspitzen mit Orangen-Sauerampfer-Sauce

Spargelspitzen im eigenen Saft geschmort, serviert mit einer aufgemixten Sauce, die auf dem Schmorsud und reduziertem Orangensaft basiert und ihre Farbe und Geschmack durch eine gute Handvoll Sauerampfer erhält. Schmeckt entweder solo oder mit Salzkartoffeln und etwas hauchdünn aufgeschnittenen mild geräucherten oder luftgetrockneten Schinken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargelspitzen mit Orangen-Sauerampfer-Sauce
Kategorien: Gemüse, Sauce, Kräuter, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Dünnere Spargelspitzen
1-2 Essl.   Butter
      Salz
1 Prise   Zucker
1 Essl.   Wasser; nach Bedarf
H SAUCE
100 ml   Orangensaft; frisch gepresst (1 große Orange)
  Etwas   Abgeriebene Orangenschale; falls unbehandelt
1 Spritzer   Zitronensaft
1/2 Teel.   Dijonsenf
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Spargelsud
60-75 ml   Öl
25 Gramm   Sauerampfer; junge Blätter

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 27.04.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Spargelspitzen müssen nicht geschält werden, nur die Schnittfläche nachschneiden. Die Rippen des Sauerampfers entfernen, Blätter fein hacken, einige Sauerampferstreifen beiseite legen.

Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen, den gewaschenen Spargel zugeben, mit Salz und Zucker würzen und je nach Dicke etwa 10-15 Minuten bei nicht zu hoher Temperatur im eigenen Saft schmoren. Falls alle Flüssigkeit verdampft, wenig Wasser zugeben. Am Schluss sollen noch etwa 2 El Sud übrigbleiben.

Währenddessen den Orangensaft sowie nach Belieben die Orangenschale sirupartig einkochen, dann noch warm in ein hohes Gefäß geben. Senf, Zitronensaft sowie den heißen Sud zugeben. Mit dem Pürierstab mixen, dabei das Öl langsam einfließen lassen. Den Sauerampfer zugeben, nochmals mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Spargel auf Teller verteilen, mit der Sauce beträufeln und mit einigen Sauerampferstreifen bestreuen. Rest Sauce dazu reichen. Als Beilage bieten sich Salzkartoffeln sowie evtl. hauchdünn aufgeschnittener mild geräucherter oder luftgetrockneter Schinken an.

=====

9 Antworten auf „Spargelspitzen mit Orangen-Sauerampfer-Sauce“

  1. das ist ja mal was anderes, spargel und sauerampfer…! irgendwie geht sauerampfer grad durch die blogs, oder? auf dem markt hier habe ich auch überall welchen gesehen. eigentlich eine gute gelegenheit, mal etwas damit zu machen. seit ich in der grundschule (?) mal etwas sauerampfer gegessen habe, lässt mich die erinnerung an diesen geschmack nicht los.
    viele grüße vom charlottenblog,
    nyhet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.