Frikadellen mit fruchtiger Currysauce

Pommes frites gibt's hier nur alle Jubeljahre – jetzt war es wieder mal so weit. Im Laden musste ich die TK-Tüten schon ganz lange studieren, bis ich welche in der Hand hielt, die schlicht und einfach "Kartoffeln, Sonnenblumenöl" enthalten – da wird ja gerne jede Menge Mehl-Ummantelung und Würzkram mit verkauft. Selbst machen wäre natürlich die beste Alternative, aber ich hatte nicht die richtigen Kartoffeln zu Hause.

Frikadellen mit fruchtiger Currysauce

Zu den Pommes habe ich dann doch nicht wie ursprünglich geplant Currywurst gemacht, sondern Frikadellen mit einer pikanten Currysauce. Von der habe ich allerdings gleich einen etwas größeren Ansatz gekocht, so dass die Wurst in nächster Zeit doch noch auf den Tisch kommen kann (der Hausherr wird sich freuen ;-)).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Frikadellen mit fruchtiger Currysauce
Kategorien: Hackfleisch, Sauce, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H FRIKADELLE
300 Gramm   Hackfleisch
1     Brötchen vom Vortag
2     Schalotten, fein gehackt
1 Teel.   Senf
1     Eigelb
2 Essl.   Petersilie, fein gehackt
      Salz
      Pfeffer
      Paprika
      Butterschmalz; zum Braten
H CURRYSAUCE
2     Schalotten, fein gewürfelt
2 Essl.   Butter
20 Gramm   Mildes Curry*
1     Bio-Orange: abgeriebene Schale und Saft (etwa 75
      -ml)
100 Gramm   Tomatenketchup
400 Gramm   Passierte Tomaten (Petra: mein Tomatensugo)
1 Schuss   Chilisauce; nach Belieben
      Salz
      Pfeffer
      Zucker

Quelle

  Erfasst *RK* 15.03.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Currysauce die Butter in einem Topf aufschäumen lassen. Die Schalotten darin anschwitzen, dann das Currypulver zugeben und 1 Minute unter Rühren mitbraten. Mit dem Orangensaft ablöschen, dann Tomaten und Ketchup sowie die Orangenschale zugeben. Die Sauce mindestens 30 Minuten sanft simmern lassen, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chilisauce pikant abschmecken.

Für die Frikadellen das Brötchen in Wasser einweichen und ausdrücken. Mit Hackfleisch, Schalotten, Senf, Eigelb und Petersilie vermengen und gut mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Aus der Masse vier Frikadellen formen und für etwa 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Das Butterschmalz in einer Pfanne auf mittlere Hitze bringen und die Frikadellen von beiden Seiten braun braten braten, gegebenenfalls noch 5-10 Minuten im Backofen bei 70°C ziehen lassen.

Dazu passen Pommes frites oder Kartoffel-Ecken aus dem Ofen.

Anmerkung Petra: ich nehme gerne beim Curry eine Mischung aus 3/4 mildem und 1/4 scharfem Currypulver. Sauce reicht für 4 Personen.

Die Sauce ist auch für Currywürste geeignet.

=====

15 Antworten auf „Frikadellen mit fruchtiger Currysauce“

  1. Ich les hier erst seit kurzem mit und freu mich, dass es hier auch so ein bodenständiges Fritten-mit-Buletten-Rezept gibt. 😉 Klingt so, als wäre es absolut anfängertauglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.