Tafelspitz-Salat mit Kartoffeln und Kernölvinaigrette

Kürzlich habe ich wieder einmal einen schönen Tafelspitz gegart. Ich nehme da gerne ein großes Stück, das gibt neben der wunderbaren Brühe noch leckere left overs. Wie Robert friere ich übrig gebliebenes Fleisch portionsweise in Brühe ein.

Tafelspitz-Salat mit Kernöl-Vinaigrette

Einige weniger schöne Randstücke habe ich auf Wunsch von Helmut für einem Rindfleischsalat mit Bamberger Hörnli und einem Kernöl-Dressing verwendet.

Wenn dazu die Sonne scheint, so wie hier beim Fotografieren, kann man bei diesem Anblick schon fast an einen Hauch Frühling denken 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tafelspitz-Salat mit Kartoffeln und Kernölvinaigrette
Kategorien: Salat, Fleisch, Rind, Kartoffel, Resteverwertung
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200-250 Gramm   Gekochter Tafelspitz; in Streifen
3-4 klein.   Festkochende Kartoffeln; hier: Bamberger Hörnli
1/2 Bund   Radieschen; in Stiften
1 klein.   Rote Zwiebel; in Ringen
      Gemischte Blattsalate; in mundgerechten Stücken
2-4     Kirschtomaten; in Vierteln
      Kresse
      Schnittlauch; in Röllchen
H MARINADE
2 Essl.   Balsamico-Essig
1 Essl.   Sherryessig
3 Essl.   Tafelspitzbrühe
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Sonnenblumenöl
2 Essl.   Kürbiskernöl

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 21.02.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffel schon mehrere Stunden vorher kochen und pellen, abkühlen lassen. Vor dem Anrichten in nicht zu dicke Scheiben schneiden.

Die Zutaten für die Vinaigrette verrühren, abschmecken. Den Tafelspitz und die Zwiebeln mit etwa der Hälfte der Sauce übergießen, mischen und mindestens 15 Minuten marinieren lassen.

Die Kartoffeln und die Radieschen mit der restlichen Vinaigrette vermischen, die Blattsalate vorsichtig darunterziehen.

Den Salat auf zwei große tiefe Teller verteilen, das Rindfleisch darauf geben. Mit Tomatenvierteln, Kresse und Schnittlauch dekorieren und mit einem Stück knusprigem Brot servieren.

Anmerkung Petra: Salat serviert als Mittagessens-Portionen, schöne Resteverwertung.

=====

12 Antworten auf „Tafelspitz-Salat mit Kartoffeln und Kernölvinaigrette“

  1. Sehr, sehr lecker, bestimmt. Wir haben nur festgestellt, dass die Radieschen und die Radi, die ich auf dem Markt kaufe, immer weniger scharf werden in den letzten Jahren. Leider haben wir keine Möglichkeit, sie selbst zu ziehen, sonst hätten wir das Problem vielleicht nicht.
    Wie sieht es bei dir aus?
    Liebe Grüsse, Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.