Rosenkohl-Brot-Knödel mit Zwiebelbutter

In der Saisonküche waren mir kleine Rosenkohl-Brot-Knödelchen aufgefallen – so eine Art Semmelknödel mit Gemüseeinlage. Die erste Portion gab's am Samstag frisch gemacht mit gebratenem Rosenkohl zu einem Rest Rehbraten in Sahnesauce.

Rosenkohl-Brot-Knödel

Die Übrigen folgten gestern als vegetarisches Hauptgericht, getoppt mit geriebenem Käse und Zwiebelbutter. Mit einer großen Schüssel gemischtem Salat ein wirklich schmackhaftes, einfaches Gericht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosenkohl-Brot-Knödel
Kategorien: Beilage, Hauptgericht
Menge: 3 Personen

Zutaten

175-200 Gramm   Rosenkohl; geputzt gewogen
      Salz
160 Gramm   Toastbrot
2     Eier (L)
50 ml   Milch
2 Essl.   Mehl
30 Gramm   Geriebener Greyerzer
      Pfeffer aus der Mühle
H SOWIE
3     Rote Zwiebeln
3 Essl.   Butter
      Geriebener Käse; zum Bestreuen (Petra: Greyerzer
      -und Parmesan gemischt)

Quelle

  nach
  Saisonküche
  Erfasst *RK* 12.01.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Rosenkohl in einem breiten Topf in Salzwasser 8 Minuten köcheln lassen. Aus dem Wasser heben und etwas abkühlen lassen. Wasser beiseitestellen. Rosenkohl vierteln und in feine Scheiben schneiden.

Brot in Würfelchen schneiden und mit Eiern, Milch, Mehl und Käse in eine Schüssel geben. Rosenkohl dazugeben, alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus der Masse mit feuchten Händen gut walnussgrosse Knödel formen. Im Rosenkohl-Wasser unter dem Siedepunkt etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Die Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Butter aufschäumen lassen, die Zwiebeln darin goldbraun braten, salzen und pfeffern.

Die Knödel auf eine vorgewärmte Platte geben, mit geriebenem Käse bestreuen und mit der Zwiebelbutter begiessen.

Anmerkung Petra: schönes vegetarisches Essen, dazu einen gemischten Salat.

Das Rezept ergab bei mir 21 Knödelchen. 1/3 haben wir als Beilage zu einem Rehbraten gegessen. Die restlichen lassen sich leicht wieder in fast kochendem Salzwasser erhitzen (braucht etwa 5 Minuten), man kann sie allerdings nach Belieben auch aufbraten.

=====

14 Antworten auf „Rosenkohl-Brot-Knödel mit Zwiebelbutter“

  1. eine sehr leckere Idee mit den Knödeln.
    Nachdem mein Mann immer laut nach Rosenkohl in allen Varianten schreit (kein Scherz!) werde ich ihm demnächst mal diesen schönen Vorschlag unterbreiten 🙂

  2. Oh ja, das wird ausprobiert. Bin ja dabei, mal paar neue Dinge mit Rosenkohl zu probieren und da kommen mir die Rosenkohl-Brot-Knödel gerade recht. Hoffentlich mault der Mittagskocher nicht wegen des Käses. 😉

  3. Mich muss man nicht erst vom Rosenkohl überzeugen und der Liebste ist sogar ein richtiger Liebhaber der kleinen Kugeln, also musste ich das Rezept natürlich fix nachmachen. Bei uns durften die Knödel daher auch die Hauptrolle spielen und es war richtig lecker. Lieben Dank! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.