Schneller Lebkuchen

"Schuld" war ein bei Facebook geposteter Link auf ein Dessertrezept für einen "schnellen Lebkuchen", den Nelson Müller bei Lanz kocht zusammen mit Punscheis und eingelegten Pflaumen serviert hatte.

Bei soviel Lob und weil mir der Kuchen sowieso ganz gut in den Plan passte, wollte ich mich gleich ans Werk machen. Leicht gebremst wurde ich, weil bei uns kein Honigkuchen aufzutreiben war. Also habe ich selbst Hand angelegt und erst mal Honigkuchen nach diesem Rezept für Honigkuchen-Schnitten gebacken. Wenn alles glatt geht, wandert ein Teil davon auch noch in ein Weihnachtsdessert und wird dann dokumentiert.

Schneller Lebkuchen

Der schnelle Lebkuchen ist eigentlich ein Rührkuchen, bei dem Kirschen samt in Kirschsaft eingelegtem Honigkuchen, Rosinen und Haselnüsse eingearbeitet werden. Achja, Schokolade kommt auch noch hinein, das muss ja schmecken. Larissa, danke für die Empfehlung!

Die ersten Stück haben wir etwas größer geschnitten und frisch mit Schlagsahne verspeist. Das schont die Plätzchen-Vorräte für Weihnachten 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schneller Lebkuchen
Kategorien: Dessert, Lebkuchen, Weihnachten
Menge: 4 Personen

Zutaten

H LEBKUCHEN
200 Gramm   Geröstete Haselnüsse, gehackt
100 Gramm   Rosinen
720 Gramm   Glas Kirschen
1/2 Pack.   Honigkuchen (Larissa: 215 g)
325 Gramm   Butter
325 Gramm   Zucker
6 groß.   Eier
300 Gramm   Mehl
1/2 Pack.   Backpulver
100 Gramm   Kuvertüre, flüssig
1/2 Pack.   Lebkuchengewürz
      Puderzucker; zum Bestäuben

Quelle

  nach
  Nelson Müller bei Lanz kocht 25.11.2011,
  mit Dank an Larissa P.!
  Erfasst *RK* 13.12.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Nüsse, Rosinen und den Honigkuchen zusammen mit den Kirschen und dem Kirschsaft zwei Stunden einlegen. Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben.

Die Butter und den Zucker langsam schaumig schlagen. Danach die Eier nach und nach unterrühren. Dann das Mehl und das Backpulver einrühren. Die Schokolade schmelzen und etwas erkalten lassen. Danach einrühren. Zum Schluss das Lebkuchengewürz und die eingelegten Zutaten hinzufügen. Die Masse auf dem Backblech im auf 180°C vorgeheizten Backofen circa 45-50 Minuten backen.

Anmerkung Petra: geht frisch gebacken auch prima als adventlicher Kuchen durch! Einen Teil in kleine Häppchen geschnitten und eingedost. Honigkuchen nach Rezept "Honigkuchen-Schnitten" selbst gebacken.

Wird im Original mit Punscheis und eingelegten Pflaumen serviert.

=====

8 Antworten auf „Schneller Lebkuchen“

  1. Weihnachts-Nachlese: Lebkuchen-Tiramisu mit Glühweintränke

    Tiramisu mag in der Familie nun wirklich jeder. Bei der Suche nach weihnachtlichen Varianten bin ich auf jede Menge unterschiedliche Rezepte gestoßen: mal war Lebkuchengewürz in der Creme, mal wurden Lebkuchen anstelle von Löffelbiskuits verwendet, wie…

  2. Zu Weihnachten gab es diesen leckeren Lebkuchen – ich habe von allen Verwandten und Freunden höchstes Lob bekommen.
    Heute verspeisen wir die letzten Stücke – denn er läßt sich tatsächlich super eindosen:) und schmeckt dann immer noch
    sehr lecker.
    Vielen Dank für all die schönen Rezepte und ein gesundes neues Jahr wünscht
    Doreen und Familie
    P.S. Die Fotos bei rausgelinst sind S P I T Z E !

  3. Danke für die Rückmeldung, freut mich, dass der Lebkuchen gut angekommen ist.
    Über das Lob der rausgelinst-Fotos freu ich mich natürlich, wobei nicht alle Tage gleich sind 😉 Künsterlisch ginge das oft viel besser, aber da sind halt auch mal Schnappschüsse dabei, die dem Augenblick geschuldet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.