Eine andere „Form“ von Kohlrouladen mit Salzkartoffeln

Vom Coleslaw war noch Weißkohl übrig. Da gab's doch mal ein ganz witzig benanntes Rezept in de.rec.mampf – "eine andere "Form" von Kohlrouladen mit Salzkartoffeln:

Weißkohlauflauf - eine andere Form von Kohlrouladen

Alles, was ins Original gehört, in einem Auflauf. Ganz einfach, schmeckt aber prima. Verspeisen konnten wir das gestern Mittag tatsächlich noch draußen in der Sonne.

Die deftige Hausmannskost gab dann genug Energie für eine 3 1/2 stündige Nachmittagstour: mit der Gondel rauf auf den Großen Arber, dann runter (über GC Vrahoks End) und wieder steil rauf zum Kleinen Arber (GC Little Brother).

Blick zum Großen Arber

Auf dem Rückweg: das Ziel Großer Arber mit seinen beiden Radomen vor Augen. Bergbahn fuhr dann allerdings keine mehr und wir mussten den Rückweg zur Talstation zu Fuß erledigen 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eine andere "Form" von Kohlrouladen mit Salzkartoffeln
Kategorien: Auflauf, Gemüse, Hackfleisch, Kohl
Menge: 2 Hungrige Esser

Zutaten

      Schweineschmalz oder Öl; zum Anbraten
300 Gramm   Hackfleisch
600 Gramm   Weißkohl; geputzt und entstrunkt; in
      -briefmarkengroße Stückchen geschnitten
      Salz
      Pfeffer
      Paprika
  Etwas   Piment d'Espelette; oder Cayennepfeffer
300 Gramm   Kartoffeln
100 Gramm   Sahne

Quelle

  modifiziert nach einer Idee von
  Ludger Averborg in de.rec.mampf
  Erfasst *RK* 29.12.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zwiebel in einer großen schweren Pfanne goldbraun anschwitzen, dann das Hackfleisch zugeben und krümelig-braun anbraten, würzen, rausnehmen. Im Bratfett den Weißkohl unter gelegentlichem Rühren kräftig anbraten, das kann ein Weilchen dauern.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in nicht zu große Würfel schneiden.

Hackfleisch und Kartoffelwürfel zum Kohl geben und mischen, mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette pikant abschmecken. Alles in eine flache Auflaufform füllen.

Im auf 190°C vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten garen, bis die Oberfläche leicht braun wird. Nun mit der Sahne übergießen und weitere 15 Minuten garen (Garzeiten gegebenenfalls an Bräune und Weichheit des Kohls anpassen).

Anmerkung Petra: Ganz einfache Hausmannskost, schmeckt aber prima!

=====

21 Antworten auf „Eine andere „Form“ von Kohlrouladen mit Salzkartoffeln“

  1. Gute Idee mit dem Auflauf! Ich mag Kohlrouladen sehr gerne, aber wegen einer Person lohnt sich der Aufwand meistens nicht… da ist dieses Rezept natürlich viel praktischer! Danke Petra. 🙂

  2. Hast du das mit der „Briefmarke“ ausgemessen????? So an der Blauen Mauritius orientiert????
    Wenn du schreibst, dass das Rezept für zwei „hungrige Esser“ ist: an dieser Stelle würdest du einen ungläubigen Blick von meinem Gatten ernten – gekoppelt an die Frage, was diese Mengenangaben von seiner normalen Ration unterscheidet!
    Kohlrezepte bringen wir jedes Jahr neue von einem Hofladen in Dithmarschen mit. Die Bäuerin ist eine begeisterte Köchin und jedes Jahr gibt es ein neues Rezeptheftchen, ein sehr netter Service!
    Liebe Grüsse, Brigitte

  3. Grade spontan nachgekocht, weil auch noch Kraut vom Krautsalat übrig war und ich schnelle, einfache Gerichte liebe…und es war wirklich ein köstliches Herbstgericht. Das nächste mal wandle ich das ganze vielleicht etwas mit Lammhack, Kreuzkümmel und evtl. noch ein paar Fetastückchen obendrauf ab, das müsste doch sicherlich auch ganz köstlich schmecken. Vielen Dank für die tolle Inspiration.
    viele grüße
    Plunderbunny

  4. Ich habs nachgekocht – lecker. Allerdings sind 45 Minuten etwas knapp für die Kartoffeln. Am Anfang abdecken und dafür etwas länger dürfte den Kartoffeln gut tun. Morgen ist das Lammcurry dran 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.