Quinoa mit Bohnen, Tomaten und Ziegenfrischkäse

Heute gab's ein kleines, schnelles und single-taugliches Gericht, bei dem ich einige meiner seit letzter Woche erntereifen Buschbohnen unterbringen konnte. Ich habe dieses Jahr nach längerer Unterbrechung wieder einmal die zarten Primel angebaut, die Pflanzen leiden momentan leider etwas unter der nasskalten Witterung.

Quinoa mit Bohnen, Tomaten und Ziegenfrischkäse

Mit Quinoa habe ich noch nicht viel Erfahrung, erste Versuche ermutigen aber zu weiteren Experimenten.

Im Orignalrezept wird Schafskäse (Feta) verwendet – bei mir musste aber ein Rest Ziegenfrischkäse vernichtet werden. Dieser schmilzt schnell cremig und ist deshalb auf dem Foto kaum auszumachen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quinoa mit Bohnen, Tomaten und Ziegenfrischkäse
Kategorien: Quinoa, Gemüse, Käse, Vegetarisch
Menge: 1 Person

Zutaten

125 Gramm   Zarte grüne Bohnen
100 Gramm   Tomaten (Petra: 3 Cocktailtomaten)
      Salz
50 Gramm   Quinoa
100 ml   Gemüsebrühe
50 Gramm   Ziegenfrischkäse oder Feta
1-2 Essl.   Gehackte glatte Petersilie

Quelle

  Web
  Erfasst *RK* 04.08.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Bohnen putzen.

Wenn das Wasser kocht, die Tomaten einige Sekunden hineingeben, mit einer Schaumkelle herausholen und abschrecken. Das Wasser salzen, die Bohnen hineingeben, die Tomaten enthäuten, dann vierteln, entkernen und längs in Streifen schneiden. Das Tomateninnere durch ein Sieb streichen, den Saft zur Gemüsebrühe geben.

Nach etwa 6 Minuten Kochzeit die Bohnen auf Bissfeste überprüfen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen.

Den Topf ausspülen, trocknen und wieder erhitzen. Quinoa ohne Fett hinein geben und anrösten, bis die Körner anfangen zu platzen. Die Gemüsebrühe angießen und sofort den Topfdeckel auflegen. Auf schwache Mittelhitze stellen.

Die Bohnen in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden. Den Ziegenfrischkäse grob zerkleinern.

Nach ca. 12 Minuten die Bohnen zum Quinoa geben, nach weiteren 2 Minuten probieren, ob das Quinoa weich ist (es darf noch etwas Biss haben). Dann die Tomaten und kurz darauf Käse und Petersilie zugeben.

Anmerkung Petra: schnell und ganz einfach, lecker. Der Ziegenfrischkäse (musste weg) schmilzt cremig, Feta bleibt sicher etwas fester.

=====

11 Antworten auf „Quinoa mit Bohnen, Tomaten und Ziegenfrischkäse“

  1. Ich mag den feinen Quinoa Geschmack. Habe ihn schon lange nicht mehr zubereitet. Eine Mischung mit feinem Gemüse und Käse wie bei dir kann ich mir sehr gut vorstellen. Einzig die Bohnen als nicht-Buschbohnen-Fan müsste ich ersetzen;)

  2. Wirklich tolles Rezept und sieht richtig lecker aus! Und wer halt keine Bohnen mag, da kommt der Vorschlag mit dem Broccoli gerade recht… Werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Ich freue mich auf noch kommenden Rezepte von dir, Petra!

  3. Ich habe das ausprobiert und es schmeckt echt lecker, vor allem mit dem frisch-säuerlichen Ziegenkäse . Kommt in die Sammlung, weil es auch schnell geht.

  4. Fenchel-Quinoa-Salat mit Granatapfelkernen

    Im Januar-Heft der Bon Appetit fanden sich einige interessante Rezepte von Yotam Ottolenghi. Optisch am auffälligsten war sicher der vegane Quinoa-Fenchel-Salat mit Granatapfelkernen. Das Gericht ist schnell gemacht: Fenchel braten, derweil kocht und q…

  5. Nachgekocht: Quinoa mit Hähnchenbrust und Zucchini

    Schlechtes Wetter, Petra alleine zu Haus – bestens geeignet für einen Backtag, um die fast leeren Vorräte aufzufüllen. Auf dem Plan stand Altbewährtes: das Gunnison River Bread (auf das mich eine begeisterte Nachbäckerin wieder gestoßen hat), mein Butt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.