Zucchini-Käse-Nudeln

Neben der Verwendung der Zucchiniblüten konnte ich noch reichlich kleine Früchte von meinen drei Pflanzen ernten. Knapp 1 kg wanderte in Einmachgläser – mehr oder minder nach Roberts Rezept für Curry-Zucchetti. Ich bin schon auf's Verkosten gespannt.

Zucchini-Käse-Nudeln

Drei besonders hübsche knackige Exemplare landeten in einer sahnig-cremigen Blauschimmelsauce auf meinem Nudelteller. Den hierbei verwendeten Saint Agur fand ich angenehm würzig, aber nicht zu scharf.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Käse-Nudeln
Kategorien: Nudel, Käse, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200-250 Gramm   Sehr kleine knackig-feste Zucchini (3 Stück)
      Salz
1 Essl.   Olivenöl
2     Schalotten; in Ringen
1 klein.   Knoblauchzehe; gehackt
1 Zweig   Bohnenkraut; Blättchen gehackt
1-2 Essl.   Blauschimmelkäse (Petra: Saint Agur)
1-2 Essl.   Crème fraîche
2-3 Essl.   Milch; nach Bedarf etwas mehr
80 Gramm   Schmale Bandnudeln
      Geriebener Gruyère oder Parmesan; zum Bestreuen

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 01.07.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zucchini putzen, der Länge nach vierteln und in kurze Stücke schneiden.

Salzwasser für die Nudeln erhitzen.

In einer Pfanne das Olivenöl auf mittlerer Temperatur erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch andünsten. Nun die Zucchiniwürfel zugeben und mitschmoren, aber nicht bräunen. Den Blauschimmelkäse und die Creme fraiche einrühren, mit Milch verdünnen und das Bohnenkraut zugeben. Sanft schmurgeln lassen, bis man eine cremige Konsistenz erhält, abschmecken.

Währenddessen die Nudeln nach Anweisung kochen. Die Nudeln in ein Sieb abschütten und sofort zu den Zucchinin in die Pfanne geben. Alles gut vermischen, noch 1 Minute ziehen lassen, dabei evtl. noch einen Schluck Milch oder aufgefangenes Nudelwasser zugeben.

Die Nudeln auf einen vorgewärmten Teller geben und mit geriebenem Käse bestreut servieren.

Anmerkung Petra: schnell und gut.

=====

4 Antworten auf „Zucchini-Käse-Nudeln“

  1. Was braucht man mehr: Nudeln, Käse und im Idealfall etwas Gemüse. Allerdings finde ich 80g Nudeln sehr bescheiden – vielleicht bin ich aber auch sehr appetitlich.

  2. Meine Zucchini Pflanzen produzieren jetzt prächtig und ich suche immer nach neuen Rezepten. Ich habe dieses gestern zu Mittag mit einem knackigen Salat serviert und es war ein voller Erfolg. Ich habe etwas mehr Blaukäse genommen und den Gruyère beim Nachschlag weggelassen. Ich würde das beim nächsten Mal gleich tun. Mein Mann wünscht sich eine baldige Wiederholung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.