Bratwurstpfanne mit roten Zwiebeln, Kartoffeln und Apfel

Nicht gerade ein Sommeranfangs-Gericht, aber doch prima zum kalten Dauerregenwetter der letzten Tage passend:

Bratwurstpfanne mit roten Zwiebeln, Kartoffel und Apfel

eine im Ofen vor sich hin schmurgelnde Bratwurstpfanne. Zumindest hat man hierbei nicht Barbaras Problem, dass die Würste nach dem Anbraten außen zu dunkel und innen noch roh sind. 

Zutaten

Nach dem Anbraten dürfen die Würste nämlich noch eine Viertelstunde auf ein Bett aus roten Zwiebeln, Kartoffel- und Apfelspalten. Für Würze sorgen etwas Balsamico und Rotwein.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratwurstpfanne mit roten Zwiebeln, Kartoffeln und Apfel
Kategorien: Wurst, Gemüse, Früchte
Menge: 2 Personen

Zutaten

      Olivenöl
250 Gramm   Kartoffeln; vorwiergend festkochend, gewaschen
      -und halbiert
4     Rote Zwiebeln, geschält
4     Knoblauchzehen; geschält, halbiert
2 Zweige   Thymian
2 Zweige   Salbei
      Salz
      Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Teel.   Essl. Brauner Zucker
2 Essl.   Balsamicoessig
4     Frische ungebrühte dicke Schweinsbratwürste
1     Säuerlicher fester Apfel, entkernt, in Spalten
75 ml   Geflügelbrühe
75 ml   Rotwein

Quelle

  modifiziert nach Paul Gayler und cma
  Erfasst *RK* 21.06.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 190°C vorheizen.

Die roten Zwiebeln schälen und längs in Sechstel schneiden. Die Kartoffeln putzen und in Spalten schneiden. Zwiebeln, Kartoffeln, halbierte Knoblauchzehen sowie Salbei- und die Thymianzeige in eine Auflaufform geben und mit etwas Olivenöl vermischen. Alles salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und dem Zucker würzen. Im Backofen etwa 15 Minuten braten, dann den Balsamico darüberträufeln. Weitere 15-20 Minuten braten.

Inzwischen wenig Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen. Die Schweinsbratwürste in 10-15 Minuten von allen Seiten anbräunen. 5 Minuten vor Schluss die Apfelspalten dazugeben und mit anschmoren. Den Rotwein und die Geflügelbrühe dazugießen und alles etwas einköcheln lassen, dann den Pfanneninhalt zu den Zwiebeln und Kartoffeln in die Auflaufform geben und weitere 10-15 Minuten im Ofen schmoren.

Anmerkung Petra: sehr lecker.

Zeitbedarf etwa 1 Stunde.

=====

13 Antworten auf „Bratwurstpfanne mit roten Zwiebeln, Kartoffeln und Apfel“

  1. Die Überschrift gelesen, die Bilder gesehen und sofort auf die Nachkochliste gesetzt. Für meinen Geschmack eine perfekte Zusammenstellung herbstlicher Genüsse (vielleicht nehme ich doch lieber zwei Äpfel ;-)) Vielen Dank und herzliche Grüsse aus Hamburg, Christine

  2. Danke….
    das sind grade genau die Zutaten, die bei mir darauf warten, noch verarbeitet zu werden und es klingt so, als ob ich meine Überbleibsel auf überaus leckere Art loswerden würde – spätestens übermorgen.
    Liebe Grüße
    Susanne

  3. Alles hatte ich zuhause, nur keine Äpfel, also als Ersatz 2 reife Nektarinen und siehe da, uns hat’s geschmeckt. Nächstes Mal werde ich damit Gäste verwöhnen, denn Hausmannskost kommt immer an!
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie von Herzen viel Kraft, Geduld und alles Gute. (Bin ich doch zur Zeit eine total verwöhnte Person und sauge alle Energie auf die ich von lieben Meschen bekomme + benötige um für die kommende Bestrahlung fit zu sein)
    Mit lieben Grüssen
    Millie20

  4. Oh fein! Da sehnt man sich doch den Herbst herbei!!! Sieht unverschämt lecker aus. Werde ich auf jeden Fall nachkochen. Ist ja praktisch wie gemacht für meine Heimat – gute Bratwürste im Nürnberger Umland aufzutreiben ist kein Problem 😉
    Vielen Dank auch für die vielen tollen Rezepte, die Du so perfekt und einladend vorstellst. Lese schon einige Zeit mit…jetzt wurde es endlich mal Zeit für einen Kommentar. Lieben Gruß *Hanne*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.