Gefüllte Zucchiniblüten mit Kräuterrisotto und Tomatensauce

Die Zucchinipflanzen im Gemüsegarten (2 grüne und eine gelbe) benehmen sich dieses Jahr vorbildlich und produzieren ausgesprochen viele Früchte. Ich ernte sie im Idealfall schon sehr früh, um schöne kleine knackige Zucchini zu bekommen (ab und zu entwischt mir allerdings auch mal wieder ein Exemplar, was dann aber auch kein Beinbruch ist. Bei diesen wird das wattige Innere einfach herausgeschnitten).

Viele Zucchini bedeutet natürlich auch viele Blüten, was Helmut veranlasste, sich ein Gericht damit zu wünschen.

gefüllte Zucchiniblüten auf Tomatensauce mit Kräuterrisotto

Da noch einige Päckchen selbst hergestelltes Lammhack in der Tiefkühltruhe lagern, habe ich mit für eine Lammfüllung entschieden. Im Originalrezept werden 500 g angemachtes Lammhack in 8 Blüten gefüllt – was müssen das für Monsterblüten sein? Bei mir passte gerade die Hälfte gut hinein.

Dem Kräuterrisotto habe ich noch feingewürfelte gebratene Zucchiniwürfelchen verpasst.

gefüllte Zucchiniblüten auf Tomatensauce mit Kräuterrisotto

Sind das nicht schöne Farben? Daher reiche ich den Beitrag beim Blog-Event farbenfrohe Gerichte ein, veranstaltet von Sylvia, rock the kitchen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Zucchiniblüten mit Kräuterrisotto und Tomatensauce
Kategorien: Lamm, Gemüse
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

6-9     Zucchiniblüten; Stempel entfernt
250 Gramm   Lammhack
1     Altbackenes Brötchen
      Milch; zum Einweichen
1     Zwiebel; fein gehackt
1/2 Essl.   Petersilie; fein gehackt
1 Essl.   Rosmarin; fein gehackt
1     Ei
      Butter; zum Anbraten
1 Dose   Geschälte Tomaten; grob gehackt
1 klein.   Feste Zucchini; fein gewürfelt
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Kleinblättriges Basilikum
H RISOTTO
2 Essl.   Butter
1 klein.   Feste Zucchini
2     Schalotten; fein gehackt
125 Gramm   Risottoreis (Petra: Carnaroli)
1 Schuss   Weißwein
2 Essl.   Gemischte Kräuter; gehackt (Petersilie, Thymian,
      -Rosmarin, Estragon, Schnittlauch…)
30 Gramm   Butter
  Reichlich   Hühnerbrühe; kochend, zum Aufgießen
30-40 Gramm   Geriebener Parmesan
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  modifiziert nach
  ORF Frisch gekocht
  Alexander Fankhauser, "Alexander", Hochfügen
  DI 12.5.2009 13.15 UHR
  Erfasst *RK* 30.06.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Brötchen in einem Gemisch aus heißem Wasser und Milch einweichen, dann gut ausdrücken und zum Lammhack geben. Gehackte Zwiebel, Ei sowie Petersilie und Rosmarin zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu einer bindenden Masse vermischen. Die Masse in die Zucchiniblüten einfüllen und diese wieder verschließen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die gehackten Tomaten samt Flüssigkeit würzen (Salz, Pfeffer) und in eine flache Auflaufform geben. Für etwa 10 Minuten in den Backofen stellen.

Währenddessen die gefüllten Blüten in etwas aufgeschäumter Butter rundum anbraten. Die Blüten auf die Tomaten geben und weitere 10 Minuten im Backofen garen.

Die Blüten herausnehmen und kurz zwischenlagern, die Tomaten zusammen mit dem Basilikum pürieren, abschmecken. Tomatensauce in eine flache Servierschale geben und die Zucchiniblüten hineinlegen, evtl. nochmal kurz warm stellen.

Für das Risotto die Schalotten in etwas Butter anschwitzen, den Risottoreis zugeben und mit andünsten, dann mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Nach und nach mit kochender Brühe aufgießen.

Parallel in einer Pfanne Butter erhitzen und die Zucchiniwürfelchen bissfest braten, salzen, pfeffern und beiseite stellen.

Wenn der Reis bissfest ist, die Zucchiniwürfelchen zugeben und heiß werden lassen. Die Butter, den Parmesan und die Kräuter unterrühren, abschmecken.

Anmerkung Petra: sehr fein!

=====

8 Antworten auf „Gefüllte Zucchiniblüten mit Kräuterrisotto und Tomatensauce“

  1. Mit den Blüten etwas zu kochen, hat irgendwie was Dekadentes. Aber manches gibt die Natur verschwenderisch, wie zum Beispiel Zucchini. Ein sehr sinnliches Essen und wunderschöne Gartenküche! Ach, beim gleichen Event habe ich heute auch teilgenommen ;)!

  2. Wollte schon immer was mit Zucchiniblüten machen, aber irgendwie verpass ich die Saison immer, vielleicht schaff ich es ja dieses Jahr noch! Das Gericht hört sich auch wirklich bezaubernd an und würde sofort ne große Portion davon essen 🙂

  3. Das glaub ich ja jetzt kaum… im bayerischen Wald gibt es schon Zucchini und dann sogar noch zusätzlich soviele Blüten??? Ich werde mal mit unseren elsässischen Courgettes ein ernstes Wörtchen reden müssen, die sollen sich jetzt auch gefälligst ein bisschen mit dem Wachstum beeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.