Fenchel-Zucchini-Suppe mit warmen Tomaten

Im Kühlschrank dümpelte noch eine einsame Zucchini herum. Da hatte ich doch im letzten Bon Appetit eine Suppe gesehen? Schnell noch eine Fenchelknolle und ein paar Kirschtomaten mitgenommen und losgekocht.

Fenchel-Zucchini-Suppe mit warmen Tomaten

Ich hab noch mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas abgeriebener Zitronenschale abgeschmeckt.

Auf die Idee, Zucchini und Fenchel zusammen zu einer Suppe zu verarbeiten, wäre ich wahrscheinlich nicht gekommen. Sieht vielleicht auch nicht sehr aufregend aus, hat aber wirklich gut geschmeckt. Mein Tipp: mit gehäuteten Tomaten wird es noch etwas feiner.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fenchel-Zucchini-Suppe mit warmen Tomaten
Kategorien: Vorspeise, Suppe, Gemüse
Menge: 2 bis 4 Personen*

Zutaten

1 1/2 Essl.   Olivenöl
1 groß.   Fenchelknolle; geputzt; grob gewürfelt
1 mittl.   Zucchini; grob gewürfelt
1 groß.   Zwiebel; gewürfelt
1/4 Teel.   Fenchelsamen
500 ml   Gemüsebrühe; oder Hühnerbrühe; mehr nach Bedarf
      Salz
      Pfeffer
  Einige   Tropfen Zitronensaft
  Etwas   Abgeriebene Zitronenschale
H TOMATEN
1/2 Essl.   Olivenöl
1 Handvoll   Kirschtomaten; gehäutet, geviertel
      Fenchelgrün; gehackt
      Glatte Petersilie; gehackt, nach Belieben

Quelle

  leicht modifiziert nach
  Bon Appétit
  April 2011
  Erfasst *RK* 04.05.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

*als Vorspeise für 4, als Hauptspeise für 2 Personen

1 1/2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschmoren. Sobald sie goldgelb sind, Fenchel, Zucchini und die Fenchelsamen zugeben und etwa 5 Minuten mitschmoren. Dann mit Brühe aufgießen, zum Kochen bringen und etwa 15-20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Alles mit dem Pürierstab pürieren, nach Bedarf noch etwas Brühe zugeben.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas Zitronenschale abschmecken.

Das restliche Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Tomaten darin erhitzen, bis sie durch und durch warm sind. Den Topf vom Herd nehmen, die Kräuter einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe mit den warmen Tomaten servieren.

Anmerkung Petra: Ganz einfache und schnelle, aber leckere Suppe. Die Zitronen-Zugabe stammt von mir. Ich hatte die Tomaten wie im Original ungehäutet, würde sie aber ohne Haut vorziehen.

=====

4 Antworten auf „Fenchel-Zucchini-Suppe mit warmen Tomaten“

  1. Die klingt gut. Auch wenn ich den Fenchel dem Mitesser verschweigen müsste. 😉 In Sheila Lukins USA-Kochbuch gibt es eine Zucchini-Mangold (oder Spinat?) Suppe, die wird farblich mit einer Riesenmenge Basilikum aufgepeppt, das stelle ich mir in der Fenchelkombination auch sehr nett vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.